Stadtteilmuseum Gallinchen

Mit dem Schuljahresstart 1903 und der damit verbundenen Inbetriebnahme des Schulgebäudes begann die Schulgeschichte in Gallinchen, welche über 100 Jahre – genauer 103 Jahre – dauerte und die Gallinchener durch eines der stürmischsten Jahrhunderte ihrer Geschichte begleitete.

Nach Beendigung der Schultätigkeit im Jahr 2006 übernahm der Dorfklub Gallinchen das Gebäude des alten Schulhauses und richtete unter Leitung des heutigen Leiters das jetzige Museum ein.

Dieses umfasst zwei Teilausstellungen. Zum einen befindet sich eine ständige Ausstellung in zwei Räumen und dem ehemaligen Eingangsflur der Schule. Hier wird die Geschichte des Dorfes in seiner Entwicklung und seinen Traditionen thematisiert. Der dritte Raum des Museums ist Wechselausstellungen mit unterschiedlichen Themen vorbehalten.

Quelle: Stadtteilmuseum Gallinchen

Allgemeine Informationen