Szene aus CARMEN - © Ticketservice Theater
Szene aus CARMEN
Ticketservice Theater
Sonntag
03.07.2022, 19:00 Uhr (weitere Termine)

Opéra comique in vier Aufzügen von Georges Bizet

Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Nach einer Erzählung von Prosper Mérimée

Aufführung in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Sie wären sich besser nicht begegnet: Carmen und Don José. Das Klischee von der „schönen Zigeunerin“, vom sinnlich südlichen Spanien, von Stierkampf, Tabakschmuggel und Folklore mit volkstümlichen Tableaux verstellt bisweilen den Blick auf Bizets Oper, die im Grunde nur ein Thema hat: den Machtkampf zweier Menschen. Dabei ist Carmen keine Frau, die mit Konventionen ringt oder an ihnen scheitert. Sie selbst bestimmt das Geschehen, in ihr gestaltet der Komponist die Widersprüche von Verlangen und Sehnsucht, Selbstverlust und Zurückweisung. Die Liebe erlebt die Titelheldin als unbeherrschbares, äußeres Phänomen, als „oiseau rebelle“ – einen „rebellischen Vogel“, der sie willkürlich anfliegt. Der Einzige, dem sie Macht über sich zugesteht, ist der Tod. Die Gratwanderung zwischen leidenschaftlicher Hingabe und Sehnsucht nach Entgrenzung ist Ausgangspunkt der Interpretation von Intendant Stephan Märki. Zusammen mit dem bildenden Künstler Philipp Fürhofer entstand für das Berner Theater das Psychogramm einer Frau, die Erlösung nur im Tod findet. Der dortige Publikumserfolg ist nun in einer eigens für das Staatstheater Cottbus adaptierten Version auf der großen Bühne zu erleben.

Preise
Preise
Eintritt (max.) 37,00 EUR
Eintritt ermäßigt (max.) 26,00 EUR
Wichtiger Hinweis
PREMIERE 03.07.2022, Großes Haus
Zur Premiere gelten Sonderpreise.