Freitag
10.07.2020, 10:00 – 17:00 Uhr (weitere Termine)

Fossilien und Tierpräparate aus den Sammlungen des Stadtmuseums Cottbus

Die Ausstellung »Tiere« konzentriert sich auf die Präsentation von zoologischen Fossilien sowie Präparaten von Säugetieren und Vögeln der Lausitz. Wir zeigen u.a. ein Dinosaurier-Ei aus Hunan (China), ein versteinertes Vogelnest sowie eine Fossilienplatte mit zwei Mesosauriern. Zu den ausgestellten Präparaten gehören u.a. der Wolf »Dreipfote«, welcher im Jahr 2010 auf der B 97 zwischen Groß Oßnig und dem Schäferberg aufgefunden wurde, ein Marderhund, ein Rothirsch sowie zahlreiche Vogelpräparate, wie bspw. der Pirol, der Eisvogel, der Uhu oder der Fischadler. Ein weiteres Highlight ist sicherlich auch der Abguss eines Schädels eines Tyrannosaurus rex. Die Objekte werden umrahmt von Fotografien, welche der Landschaftspflegeverband Spree-Neiße e.V. im Zuge seiner Fotowettbewerbe erhalten hat. Auch sie bieten Einblick in die sehr vielfältige und vielgestaltige Tierwelt der Stadt Cottbus und ihrer Umgebung.

Wichtiger Hinweis
Mit der Ausstellung möchten wir insbesondere auf die Vielfalt der musealen Sammlungen der Stadt Cottbus aufmerksam machen. Regelmäßig erreichen unseren zoologischen Präparator zu präparierende Tiere aus Cottbus und Umgebung. Diese bewahrt er für die Zukunft. Eine solche Dokumentation ist auch heute noch für die Forschung enorm wichtig. Denn bei der derzeitigen Geschwindigkeit des Artensterbens und der Veränderung von Naturräumen wächst die Bedeutung biologisch wissenschaftlicher Sammlungen enorm. Erst der Vergleich vieler Individuen über große Zeiträume lässt Umweltveränderungen erkennen und belegen.
Veranstaltungsort Stadtmuseum Cottbus
Anschrift
Bahnhofstraße 22
03046 Cottbus
Telefon
0355 612 - 2460