Bachelor of Science, Verwaltungsinformatik

Arbeitsplatz in der Leitstelle Lausitz
Arbeitsplatz in der Leitstelle Lausitz

Die Stadtverwaltung ist die Praxispartnerin für diesen dualen Studiengang an der Technischen Hochschule Wildau ( www.th-wildau.de ). Dieses 7-semestrige Studium beginnt im Herbst.

Inhalte der Ausbildung

In den 5 fachtheoretischen Semestern an der TH Wildau als auch in den 2 berufspraktischen Semestern sowie in den Zeiten des Einsatzes bei der Praxispartnerin erwirbt der / die Studierende Kenntnisse in den Bereichen Informatik (ca. 70 %) und Verwaltung (ca. 30 %) zu folgenden ausgewählten Schwerpunkten:

  • Grundlagen der Betriebswirtschaft, der Politik-, Verwaltungs- und Sozialwissenschaften und der öffentlichen Finanzwirtschaft
  • Allgemeines Verwaltungsrecht, Bürgerliches Recht
  • IT-Administration, IT-Recht, Informationssicherheit, Datenschutz
  • E-Government
  • Projektmanagement
  • Mathematik und Statistik

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Vorliegen der Hochschulzugangsberechtigung (vgl. § 9 Abs. 2 Brandenburgisches Hochschulgesetz (Bbg.HG))
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Sicherheit in der Rechtschreibung
  • Sprachkenntnisse, die den Anforderungen des Studiums gerecht werden
  • hohes Problembewusstsein, Flexibilität, Leistungs- und Konzentrationsvermögen
  • gute Umgangsformen, Kontaktfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen und deren Bedürfnissen und Problemen
  • Interesse an städtischen und öffentlichen Aufgaben
  • Neigung zu systematischer, ordentlicher, kontinuierlicher Arbeit
  • Bereitschaft zu dienstleistungsorientiertem Handeln
  • Interesse am Umgang mit Gesetzen und Kommunikationstechnik

Perspektiven

Mit dem Abschluss des Bachelor of Science im Studiengang Verwaltungsinformatik erwirbt man gleichzeitig die Anerkennung der Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsinformatikdienst im Land Brandenburg und ist an allen Schnittstellen zwischen IT und Verwaltung im Öffentlichen Dienst Brandenburgs mit einer hohen Verwendungsbreite insbesondere bei der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen einsetzbar.