Notfallsanitäter/in

Von unseren künftigen Auszubildenden erwarten wir großes Interesse an städtischen und öffentlichen Angelegenheiten, Einsatzbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit. Englische und slawische Sprachkenntnisse sind erwünscht. Für kaufmännische Ausbildungen sind Grundkenntnisse und –fertigkeiten im Umgang mit dem PC und im Maschineschreiben vorteilhaft.

Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Lausitzer Rettungsdienstschule unter dem Dach der CTK-Akademie in Cottbus.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt am 1. September.

Inhalt der Ausbildung

Der Auszubildende erwirbt Kenntnisse zu folgenden Schwerpunkten:

  • Erfassen der Lage am Einsatzort
  • Beurteilen des Gesundheitszustandes von erkrankten und verletzten Personen
  • Medizinische Maßnahmen der Erstversorgung vornehmen
  • Umgang mit Menschen in Krisen- und Notfallsituationen
  • Beschreiben und Dokumentieren der angewendeten notfallmedizinischen und einsatztaktischen Maßnahmen

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • mindestens Fachoberschulreife/10. Klasse (guter bis sehr guter Abschluss)
  • Führerschein Klasse B (alt: Klasse 3)
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Sicherheit in der Rechtschreibung
  • Sprachkenntnisse:
    • Englisch
    • slawische Sprachkenntnisse erwünscht
  • hohes Leistungs- und Konzentrationsvermögen
  • gute Umgangsformen, Kontaktfähigkeit
  • Neigung zu systematischer, ordentlicher, kontinuierlicher Arbeit
  • Bereitschaft zu dienstleistungsorientiertem Handeln
  • Interesse am Umgang mit Kommunikationstechnik

Perspektiven

Mit dem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf des Notfallsanitäters werden Sie im Rettungsdienst tätig werden.

Imagefilme für die Cottbuser Berufsfeuerwehr

Film und Auftritt der Feuerwehr Cottbus beim Neujahrsempfang am 09.01.2019

Berufsfeuerwehr Cottbus - ein Imagefilm

Sämtliche Nutzungs- und Verwertungsrechte für den Film obliegen der Berufsfeuerwehr der Stadt Cottbus/Chóśebuz. Eine Nutzung und Verwertung durch Dritte ist nur mit deren Genehmigung (info@feuerwehr.cottbus.de) zulässig. Jedwede Bearbeitung der Beiträge, insbesondere das Verbreiten auf Video-Plattformen, die sinnentstellende Kürzung oder Veränderung des Ton- und Bildmaterials, ist nicht erlaubt und führt zu straf-/rechtlichen Konsequenzen.

Ausbildung in der Übersicht