Lutherkirche

Diese Kirche wurde 1911, als die Stadt sich auffallend nach Süden hin ausdehnte, als einschiffige Hallenkirche für das neue Stadtgebiet errichtet. Der Entwurf dieses Sakralbaus, der Elemente des Jugendstils aufgreift, stammt vom Berliner Regierungsbaurat Leibnitz.

Im Februar 1945, bei der Bombardierung der Stadt, wurde die Lutherkirche fast völlig vernichtet. Bereits zum völligen Abriss bestimmt, konnte sie durch große Spendenbereitschaft der Gemeinde 1951 erneut geweiht werden. Bis 1978 zog sich die Beseitigung äußerer Kriegsschäden hin, bei der leider zahlreiche Jugendstilelemente verloren gingen.

Der Innenraum ist sehr schlicht gehalten. Kanzel und Altar sind als Klinkermauerwerk ausgeführt. In unmittelbarer Nähe wurde 1983 das vom Bildhauer Goetschmann 1910/11 geschaffene Lutherdenkmal aufgestellt.

Allgemeine Informationen

Link zur Homepage
Anschrift
Lutherkirche
Thiemstraße 27
03050 Cottbus
Lage (Stadtkarte)
Telefon
0355/ 42 11 20
E-Mail-Adresse