Bearbeitung von Bürgeranliegen in der Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz bearbeitet Bürgeranliegen ausschließlich mit Terminvergaben.

Die Terminvereinbarung erfolgt per Anfrage (E-Mail, Telefon oder Post) oder durch eine Online-Terminvereinbarung .

Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme/Terminvereinbarung:

Internet: Online-Terminvereinbarung

E-Mail: auslaenderbehoerde@cottbus.de

Telefon:

  • 0355 612-3355
    (Anliegen zu Aufenthaltstiteln, Visumanträge, Verpflichtungserklärung)
  • 0355 612-3372
    (Asyl, Duldung, EU-Bürger)

Fax:

  • 0355 612-13-3104

Für eine schnelle Zuordnung übermitteln Sie bitte folgende Angaben in deutscher Sprache:

  • Name, Vorname und Geburtsdatum von Ihnen und allen Familienangehörigen, die mit vorsprechen wollen (bitte Name und Vorname in der Schreibweise des Passes)
  • den Grund Ihrer Vorsprache (z. B. erstmalige Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis, Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis, Erteilung einer Niederlassungserlaubnis).

Antragsformulare werden nach Anforderung postalisch oder per Mail zugesandt.

Entgegennahme von Anträgen/Unterlagen:

  • Im Vorfeld können Sie bereits sämtliche Antragsunterlagen per E-Mail oder Post an die Ausländerbehörde senden, damit eine Vorprüfung erfolgen kann und keine weitere Vorsprache erforderlich ist.
  • Zur Abgabe von Anträgen/Unterlagen kann ebenfalls der Hausbriefkasten am Verwaltungsgebäude genutzt werden.

Die Ausstellungen von vorläufigen Bescheinigungen kann auf dem Postweg oder per Mail ohne Terminvorsprache erfolgen.

Sollte eine rechtzeitige Beantragung nicht möglich sein, dann kontaktieren Sie uns bitte per Mail über auslaenderbehoerde@cottbus.de .

Hinweis:

  • In der aktuellen Situation bleibt die Zweigstelle in Forst (Landratsamt) geschlossen.