Die/der Integrationsbeauftragte fördert das tolerante und friedliche Zusammenleben von Menschen verschiedener ethnischer, kultureller, religiöser oder äußerer Prägung und deren gesellschaftlicher Teilhabe in der Stadt Cottbus/Chóśebuz.

Hoffest vor einer Flüchtlingsunterkunft im Sommer 2015
Cottbus Open 2015
Impression von der 1. Interkulturellen Woche 2015

Aufgaben:

  • Förderung der Integration bleibeberechtigter Migranten
    • konzeptionelle Arbeit (strukturell, zielgruppen- und ablauforientiert)
    • Zusammenarbeit mit den Trägern der Integrationsarbeit, Behörden, Verbänden, der Regionalkoordination des Bundesamtes (BAMF) und ehrenamtlichen Helfenden
  • Flüchtlingsberatung (nicht bleibeberechtigte Ausländer)
    • aufenthaltsrechtliche und sozialrechtliche Beratung/Unterstützung
  • Allgemeine Ausländerberatung
    • Beratung/Unterstützung in binationalen Familiensachen
    • aufenthaltsrechtliche und sozialrechtliche Beratung/Unterstützung
    • Beratung/Unterstützung der Selbstorganisationen von Migranten
  • Antidiskriminierungsarbeit/Opferberatung (AGG)
    • Beratung von Diskriminierungsopfern
    • Ersthilfe für Opfer fremdenfeindlicher Angriffe
    • Zusammenarbeit mit Polizei, Staatsanwaltschaft
    • Präventionsarbeit (Initiierung und Förderung von Projekten zur interkulturellen Begegnung, Informations- und Aufklärungsarbeit)
  • Mitarbeit in lokalen und überregionalen Gremien
    • Landeskonferenz der Integrations-/Ausländerbeauftragten
    • Koordinierung des Integrationsnetzwerkes Cottbus
    • lokale Gremien: Präventionsrat, Cottbuser Aufbruch, „Demokratie leben“, „Beweggründe“
    • temporäre AG‘s zu Schwerpunktthemen
  • Förderung von Menschen unterschiedlicher Religionen
    • Zusammenarbeit mit Vereinen und einzelnen Personen
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • medienwirksame Arbeit
    • Veranstaltungen (Cottbus Open, usw.)
    • Weiterbildungen/Vorträge/Seminare
Hoffest vor einer Flüchtlingsunterkunft im Sommer 2015
Cottbus Open 2015
Impression von der 1. Interkulturellen Woche 2015: Laubhüttenfest der Jüdischen Gemeinde

Aktuelle Projekte

Tätigkeitsbericht 2016

Rechtliche Grundlagen der Arbeit

  • Hauptsatzung der kreisfreien Stadt Cottbus / Chóśebuz § 7 Beauftragte (§ 19 KVerf) (1)
    "Für die Sicherstellung der Umsetzung der Aufgaben zur sozialen Integration von Ausländern […] werden durch die Stadtverordnetenversammlung auf Vorschlag des Oberbürgermeisters Beauftragte benannt."
  • Berufung des Integrationsbeauftragten erolgte durch die Stadtverordnetenversammlung am 30. April 2014
    (Beschluss I-004-58/14)
Wichtiger Hinweis
Für Anregungen und Fragen zur Flüchtingsproblematik hat die Stadt eine E-Mail-Adresse eingerichtet unter:
fluechtlinge@cottbus.de
Ansprechpartner
Integrationsbeauftragter der Stadt:
Jan Schurmann
Anschrift
Stadtverwaltung Cottbus
Neumarkt 5
03046 Cottbus
E-Mail-Adresse
Telefon
0355 612-2021
Fax
0355 612-13 2021