Radverkehr in Cottbus

Förderung des Radverkehrs in Cottbus – Radverkehrskonzept

Die Stadt Cottbus will aufbauend auf ihren bisherigen Aktivitäten die Förderung des Radverkehrs gezielt weiter vorantreiben. Dazu dient das vorliegende Radverkehrskonzept, das im Sinne einer integrierten Gesamtverkehrsplanung Teil der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes der Stadt Cottbus ist.

Das Konzept umfasst als Zielplanung der Radverkehrsförderung die wesentlichen Bausteine einer fahrradfreundlichen Stadt und leitet den Handlungsbedarf für einen mittel- bis längerfristigen Zeitrahmen (etwa bis 2020) ab. Es dient damit als Entscheidungsgrundlage für Politik und Verwaltung in Hinblick auf die Herleitung konkreter Maßnahmenprogramme und die Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel. In der Anfangsphase des Projektes diente die ganztägige Fahrradwerkstatt unter Beteiligung eines breiten Spektrums von Akteuren der Sammlung von Kritikpunkten und Forderungen zur Radverkehrssituation in Cottbus und zur Förderung eines verwaltungs-übergreifenden Konsenses. Diesem Ziel diente auch die Etablierung des Runden Tisches Radverkehr, dessen Teilnehmern Zwischen- und Endergebnisse aus dem Radverkehrskonzept erläutert und zur Diskussion gestellt wurden.

Dokument zum Download

Das Radverkehrskonzept wurde in der Sitzung am 27.04.2005 durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Die Dokumentation zum Radverkehrskonzept stellen wir Ihnen als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung:

Allgemeine Informationen

Ansprechpartner
Ansprechpartner Telefon Zimmer
Herr Hösel 0355 612-4134 4.083