Auf der Grundlage des § 98 BbgKVerf handelt die Beteiligungsverwaltung im Auftrag des Gesellschafters Stadt Cottbus/Chóśebuz. Sie ist Ansprechpartner und Berater für die Stadtverordnetenversammlung, die Unternehmen, den Gesellschaftervertreter der Stadt Cottbus/Chóśebuz und die Aufsichtsratsmitglieder.

Der Beteiligungsverwaltung obliegt dabei u. a.:

  • Konzeptionelle Entwicklung und Pflege der städtischen Standards im Rahmen ihrer Zuständigkeiten, dies gilt insbesondere für die Beteiligungsrichtlinie einschließlich der Anlagen 1 –3,

  • Beteiligungscontrolling im Rahmen der Beteiligungsrichtlinie,

  • Erstellung des jährlichen Beteiligungsberichtes,

  • Führung der Beteiligungsakte sowie

  • Kontrolle und Einhaltung der Vorschriften des Teil 1, Kapitel 3, Abschnitt 3 der BbgKVerf.