Umgestaltung der Bahnhofstraße

Baubereich

Ausbau der Bahnhofstraße im Bereich Berliner Straße bis Wilhelm-Külz-Straße.

Bauzeit

Baubeginn: 8. März 2011
Bauende: 12/2012

Das Vorhaben wurde über das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz aus Mitteln der EU gefördert.

Die Realisierung erfolgte als Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Cottbus mit der Cottbusverkehr GmbH, der Lausitzer Wasser GmbH und den Stadtwerken Cottbus.

Stadt Cottbus Cottbusverkehr LWG Stadtwerke
Straßenbau Gleisbau Neubau Mischwassersammler Neubau Fernwärmekanal
Straßenbeleuchtung Fahrleitungsbau Neubau Trinkwasserleitung
Lichtsignalanlagen
Landschaftsbau

Bauablauf

2011 erfolgte der Ausbau der Westseite. Begonnen wurde mit dem 1. Bauabschnitt von der Berliner Straße bis Karl-Liebknecht-Straße. Es wurde gleichzeitig in zwei Teilabschnitten gearbeitet: Berliner Straße bis August-Bebel-Straße und August-Bebel-Straße bis Karl-Liebknecht-Straße.

Überschneidend erfolgte der Ausbau des 2. Bauabschnittes von der Karl-Liebknecht-Straße bis zur Wilhelm-Külz-Straße unter Abschluss von Restarbeiten im ersten Bauabschnitt.
Auch hier wurde gleichzeitig in 2 Teilabschnitten gearbeitet: Karl-Liebknecht-Straße bis Rudolph-Breitscheid-Straße und Rudolph-Breitscheid-Straße bis Wilhelm-Külz-Straße.

2012 erfolgte nach Fertigstellung der Arbeiten auf der Westseite der Ausbau der Ostseite.

Bauumfang

  • Baulänge: 810 m
  • Entwurfsgeschwindigkeit: 30 km/h
  • Aufbau eines neuen Straßenquerschnitts:
    • je eine Richtungsfahrbahn mit integriertem Straßenbahngleis
    • Mittelstreifen mit Querungsstellen
    • Mehrzweckstreifen für Parken, Baumscheiben und Haltestellen
    • durchgängiger Radweg
    • Gehweg

  • Erneuerung der Straßenbeleuchtungsanlage und Lichtsignalanlagen
  • Erneuerung der Fahrleitungsanlage für die Straßenbahn – künftig an Masten
  • Neupflanzung von 85 Bäumen und Einrichtung von Vorgärten
  • Neubau Mischwasserkanal und Trinkwasserleitung
  • Neubau Fernwärmekanal
Link zur Homepage
Materialien zum Download: