Oberbürgermeister Holger Kelch stellte zum Neujahrsempfang seine Visionen für Cottbus vor

11.01.2019
1Neujahrsempfang in der Stadthalle
2Empfang durch Schüler
in sorbischer Tracht
3Löscheinsatz der Feuerwehr
1Neujahrsempfang in der Stadthalle
2Empfang durch Schüler in sorbischer Tracht
3Löscheinsatz der Feuerwehr

Oberbürgermeister Holger Kelch äußerte sich beim Neujahrsempfang am Mittwoch über seine Visionen für Cottbus/Chóśebuz. Die Stadt setzt auf den Ostsee als Symbol und Schauplatz der modernen Stadtentwicklung. Aufgabe der Stadt wird es sein, die Digitalisierung weiter vorantreiben, die die Grundlage dafür ist, wie attraktiv die Stadt für die Sicherung der heimischen Wirtschaft und für die Ansiedlung neuer Unternehmen ist. Der Standort ist – so der Oberbürgermeister in seiner Ansprache – ein entscheidender Entwicklungsmotor für Cottbus. Holger Kelch rief die Cottbuserinnen und Cottbuser dazu auf, zusammenzustehen und sich für ein respektvolles Miteinander einzusetzen. Er dankte den Tausenden Frauen und Männern, die oft täglich ehrenamtlich für andere im Einsatz sind.

1Eintragung in die Ehrenchronik
2 OB Holger Kelch bei seiner Neujahrsrede
3Digitalisierungs-"Gast"
1Eintragung in die Ehrenchronik
2 OB Holger Kelch bei seiner Neujahrsrede
3Digitalisierungs-"Gast"

In guter Tradition trugen sich in diesem Jahr Peter Albert, Michael Wahlich, Roland Gehrmann, Jürgen Gehrmann, Dieter Merz und Eggert Lubitz in die Ehrenchronik der Stadt Cottbus ein. Damit werden ihre Verdienste sowie ihr ehrenamtliches Engagement für die Stadt Cottbus gewürdigt. Dr. Carola Wiesner wird ihre Eintragung nachholen. Ebenfalls wurde den Vertreterinnen und Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr sowie dem Feuerwehr-Nachwuchs mit viel Ovation durch das Publikum gedankt.

1Sänger Alexander Knappe
2Akrobatik  auf dem Trampolin
3Der Opernchor des Staatstheaters
1Sänger Alexander Knappe
2Akrobatik auf dem Trampolin
3Der Opernchor des Staatstheaters

Musikalisch wurde das Programm zum Neujahrsempfang vom Cottbuser Musiker Alexander Knappe und vom Opernchor des Staatstheaters Cottbus begleitet sowie von vielen weiteren Künstlern aus Cottbus ausgestaltet, darunter das Kinder- und Jugendensemble Pfiffikus und das Piccolo-Theater.

(Alle Bilder dieser Seite: Stadtverwaltung Cottbus)