Wohnungsbrand in Sandow

10.12.2018

Am Montagmorgen, dem 10. Dezember 2018, wurde die Cottbuser Feuerwehr zur Bekämpfung eines Wohnungsbrandes in die Bodelschwinghstraße nach Sandow gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine leichte Rauchentwicklung im Treppenhaus festgestellt. Rauchspuren an einer Wohnungstür im ersten Obergeschoss waren erkennbar.

Die Tür der Wohnung musste durch die Einsatzkräfte gewaltsam geöffnet werden. Zuvor wurde ein Vorhang angebracht, um einer weiteren Rauchentwicklung im Treppenhaus vorzubeugen. In der Wohnung wurde eine 75-jährige Person vorgefunden und durch die Einsatzkräfte gerettet. Der Notarzt konnte jedoch nur deren Tod feststellen. Durch die geöffnete Tür flammte der Brand im Wohnzimmer erneut auf und wurde umgehend mittels Sprühstrahl durch die Feuerwehr gelöscht.

Am Einsatz waren 12 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie 16 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren beteiligt. Eine Einsatzkraft wurde leicht verletzt. Eine Evakuierung des Wohngebäudes war während des Einsatzes nicht erforderlich. Die Aufräumarbeiten laufen derzeit noch.