Vollsperrung Unterführung Straße der Jugend

27.02.2018

Am kommenden Wochenende macht die Sanierung des Brückenbauwerks in der Straße der Jugend eine weitere Vollsperrung erforderlich. Es kommt zu Umleitungen. Die Sperrung beginnt mit Betriebsschluss der Straßenbahn am Samstag, 3. März 2018, um 21:15 Uhr und dauert bis Montag, 5. März 2018, um 04:45 Uhr an.

Die nächste Vollsperrung erfolgt am Abend des 5. März 2018, um 21:15 Uhr bis zum Morgen des 6. März 2018, um 04:45 Uhr. In der folgenden Nacht vom 6. zum 7. März ist zwischen 21:15 Uhr und 04:45 Uhr erneut eine Vollsperrung nötig. Bis zum Abschluss der Bauarbeiten wird die Unterführung zusätzlich zwischen Samstag, 7. April 2018 um 21:15 Uhr bis Montag, 9. April 2018, um 04:45 Uhr und im Zeitraum Samstag, 14. April 2018, um 21:15 Uhr bis Montag, 16. April 2018, um 04:45 Uhr, ebenfalls voll gesperrt.

Da aufgrund der aktuellen Sperrung der Bahnhofsbrücke keine Straßenbahnen durch die Bahnhofstraße verkehren können, ist auch eine Umleitung darüber nicht möglich. Folglich können die Straßenbahnen während der oben genannten Sperrzeiträume nur im Norden der Stadt verkehren. Die südlich des Stadtrings liegenden Stadtteile Spremberger Vorstadt, Sachsendorf und Madlow werden durch Schienenersatzverkehre (SEV) mit Bussen angebunden.

Die Straßenbahnen und Busse verkehren während der Sperrung an den Wochenenden wie folgt:

Linie 1 Schmellwitz, Anger <> Stadthalle (planmäßig als Bus)

SEV 3 Stadthalle <> Stadtpromenade <> Marienstraße/Busbahnhof <> Ottilienstr. <> Madlow

Linie 4 Neu Schmellwitz <> Stadthalle <> Ströbitz

SEV 4 Stadthalle <> Stadtpromenade <> Marienstraße/Busbahnhof <> Thiemstraße <> Sachsendorf

SEV 5 Sandow <> Stadthalle <> Bahnhofstraße <> Jessener Straße(planmäßig)

Die Linien 3N und 4N verkehren anstelle durch die Straße der Jugend über die Bahnhofsbrücke.

Fahrgäste beachten bitte die geänderten Fahrpläne sowie die Aushänge an den Haltestellen. Außerdem nutzen die Fahrgäste der Linien SEV 3 und SEV 4 bitte die Omnibushaltestellen analog der Linien 3N und 4N. Folgende Haltestellenänderungen greifen:

    • Die Haltestelle „Görlitzer Straße" (Nord) kann leider nicht bedient werden.
    • Die Linie SEV 3 bedient in Richtung Ströbitz die Haltestelle „Görlitzer Straße/Stadtring" (Höhe Knappschaft). Außerdem wird für die Haltestelle „Ottilienstraße" in der Eilenburger Straße eine Ersatzhaltestelle in Richtung Madlow eingerichtet. In Richtung stadtauswärts wird zusätzlich die Haltestelle „Thiemstraße/Hauptbahnhof" bedient.
    • Der SEV 4 bedient ersatzweise die Haltestellen „Neuhausener Straße" und „Lauchhammer Straße" anstelle „Thierbacher Straße" und „Schwarzheider Straße".

Alle Informationen zu den Änderungen erhalten Sie auch im Internet unter

www.cottbusverkehr.de oder im Kundenzentrum in der Stadtpromenade.

Für auftretende Erschwernisse bittet Cottbusverkehr die Fahrgäste um Verständnis.