Zweite große Bauphase am Bahnhof – neue Verkehrseinschränkungen ab dem 17.09.2017

12.09.2017

Beim Bau des neuen Verkehrsknotens am Cottbuser Bahnhof steht eine weitere große Etappe im Bereich Vetschauer Straße/Bahnhofstraße bevor. Nach dem Einbau der Weiche in der Kreuzung Stadtring/Thiemstraße sowie dem Bau des Verkehrsknoten folgt jetzt die Verknüpfung des früheren Bahnhofsvorplatzes mit der Bahnhofstraße sowie der Vetschauer Straße. Diese Bauarbeiten werden voraussichtlich etwa ein Jahr in Anspruch nehmen.

Die Umstellung samt neuer Verkehrsorganisation erfolgt ab kommendem Sonntag, 17.09. 2017.

Damit kommt es zu weiteren Einschränkungen vor allem für Autofahrer sowie Umstellungen beim öffentlichen Personennahverkehr (Straßenbahn).

Stadtverwaltung und Cottbusverkehr bitten dringend darum, die Hinweise und Ausschilderungen vor Ort zu beachten. Zur Information liegt ein Flyer vor, weitere Informationen gibt es auf der Homepage

http://umbau-bahnhof-cottbus.de

Der Umbau des Cottbuser Bahnhofes einschließlich des Neu- und Umbaus des Personentunnels zur Güterbahnhofstraße/Innenstadt sowie der Bau des neuen Verkehrsknotens mit Verknüpfung von Nah- und Fernverkehr (Bahn, Bus, Straßenbahn) ist eines der größten Infrastrukturvorhaben in der Stadt Cottbus/Chóśebuz. Die Gesamtinvestition umfasst fast 50 Millionen Euro. Die Bauarbeiten werden etappenweise abgeschlossen und dauern insgesamt bis 2019/20.