Granate gesprengt

21.04.2017
Foto: Stadtverwaltung
Foto: Stadtverwaltung

Auf einem Feld nahe der Branitzer Siedlung ist am Freitagvormittag gegen 9:45 Uhr eine handfegergroße Granate gesprengt worden. Die Munition war bei Feldarbeiten freigelegt worden. Die Arbeit des Munitionsbergungsdienstes verlief reibungslos. Evakuierungen von Gebäuden sowie Straßensperrungen waren nicht notwendig. Der Bahnverkehr war nicht beeinträchtigt.