CORONAVIRUS COVID-19 (SARS-CoV-2)

Die Corona-Lage in Cottbus/Chóśebuz

Stand: 24.09.2020, 14:00 Uhr
Labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen
(kumuliert ab 10. Kalenderwoche):
50
Veränderung zum Vortag: +0
Genesene Patienten: 45
Verstorbene Personen: 0
Aktuell infizierte Personen: 5
davon in stationärer Behandlung: 0
Personen in Quarantäne: 33
Bemerkungen: Bei den derzeit infizierten Personen handelt es sich um Reiserückkehrer und eine Berlin-Besucherin. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Hotline Gesundheitsamt der Stadt Cottbus/Chóśebuz

Hotline ausschließlich für medizinische Fragen, Corona-Verdachtsfälle und Auslandsrückkehrer:
Montag bis Freitag: 08:00 – 16:00 Uhr
Telefon: 0355 612-3200

Jan Gloßmann

Die Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz wird Bürgeranliegen in den kommenden Wochen aus epidemiologischen Gründen weiterhin prioritär mit Terminvergaben bearbeiten.
Flankierend dazu gibt es für alle Verwaltungsbereiche für dringende Angelegenheiten, die keine Terminabstimmung zulassen sowie für Notsituationen folgende allgemeine Sprechstunden:

  • Dienstag: 15:00 – 17:00 Uhr
  • Donnerstag: 10:00 – 12:00 Uhr

Für folgende Verwaltungseinrichtungen gelten weiterhin die folgenden Kontakt -E-Mails, -Telefonnummern und Online-Terminvergaben:

  • Bürgerservice
    (Wohngeld / Wohnungswesen, Standesamt, Stadtbüro, Ausländerbehörde, Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde, Straßenverkehrsbehörde)
    Für das Stadtbüro können auch wieder Termine für Samstage gebucht werden.

  • Jugendamt
    (Soziale Dienste, Finanzielle Hilfen, Kindertagesbetreuung, Jugend und Familie, Amtsvormundschaften / Amtspflegschaften)

  • Gesundheitsamt

    Hotline ausschließlich für medizinische Fragen, Corona-Verdachtsfälle und Auslandsrückkehrer:
    Montag bis Freitag: 08:00 – 16:00 Uhr
    Telefon: 0355 612-3200

Die Kontaktnummern der anderen Organisationseinheiten finden Sie auf der jeweiligen Seite des Fachbereichs.

Im Technischen Rathaus und im Dienstleistungsturm besteht auf den Gängen und in den Wartebereichen sowie den Fahrstühlen die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung.

Jan Gloßmann

Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg einschließlich Anlage (Bußgeldkatalog), zuletzt geändert am 03.09.2020

Grundlegendes:
Die Abstands- und Hygieneregeln müssen weiterhin generell eingehalten werden.
Die Maskenpflicht im Einzelhandel, im Nahverkehr und auf Flughäfen gilt weiterhin. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist ebenso in Schulgebäuden und Horten mit Ausnahme der Unterrichts- und Gruppenräume vorgeschrieben.

Änderungen:
Indoor-Kontaktsport ist unter Auflagen auch für über 27-Jährige wieder möglich.
In Restaurants können bis zu sechs Gäste aus unterschiedlichen Haushalten an einem Tisch ohne Abstand sitzen.
Erotische Massagen sind wieder erlaubt.
Private und familiäre Feierlichkeiten im privaten Wohnraum oder Garten mit mehr als 75 zeitgleich Anwesenden sind untersagt.
Wer vorsätzlich das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verweigert, muss künftig ein Bußgeld zwischen 50 und 250 Euro zahlen.

Laura Koal

Verordnung über das Verbot von Großveranstaltungen vor dem Hintergrund der SARS-CoV-2-Pandemie in Brandenburg

Auszug: Großveranstaltungen ab 1.000 Teilnehmern sind bis einschließlich 01.01.2021 untersagt.
Das gilt nicht für Versammlungen im Sinne des Versammlungsgesetzes.

Neuregelung ab 23.09.2020: Die Anzahl der zeitgleich anwesenden Besucherinnen und Besucher bei Sportveranstaltungen ist oberhalb einer absoluten Zahl von 1 000 Besucherinnen und Besuchern auf höchstens 20 Prozent der regulären Besucherkapazität der jeweiligen Veranstaltungseinrichtung begrenzt, wobei die Obergrenze nur unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ausgeschöpft werden darf.
Es besteht in der Sportstätte Alkoholverbot.

Cottbus weltweit

Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg,
Auszug: Alle Einreisenden aus internationalen Corona-Risikogebieten müssen sich bei der Rückkehr nach Deutschland auf das Virus testen lassen. Solange kein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sie sich in häusliche Quarantäne begeben.

Risikogebiete werden durch das Robert Koch-Institut veröffentlicht.

Hotline Gesundheitsamt der Stadt Cottbus/Chóśebuz

Hotline ausschließlich für medizinische Fragen, Corona-Verdachtsfälle und Auslandsrückkehrer:
Montag bis Freitag: 08:00 – 16:00 Uhr
Telefon: 0355 612-3200