Stadt Cottbus/Chóśebuz

Die Stadt Cottbus/Chóśebuz hat am Dienstag, 23.02.2021, einen eigenen Perspektivplan „Leben mit Corona“ vorgestellt. Der Plan versteht sich als Diskussionsangebot an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sowie die Landesregierung und die Landtagsfraktionen.

Oberbürgermeister Holger Kelch: „Die Corona-Pandemie beschäftigt uns seit einem Jahr. Wir müssen also lernen, damit zu leben. Die Bürgerinnen und Bürger wollen Antworten, und sie wollen wissen, wo es langgeht. An unserem Plan haben viele mitgewirkt, denen ich herzlich danke. Der Landesregierung und den Landtags-Fraktionen liegt der Plan vor, denn wir brauchen in der neuen Eindämmungsverordnung die nötigen Spielräume für die Kommunen, auf kommunaler Ebene eigenverantwortliche Entscheidungen anhand der Inzidenz und weiterer Werte wie beispielsweise die Belastung der Kliniken und anderen treffen zu können. Klar ist aber auch: Der Plan heißt nicht Maske ab und Party. Die bekannten Regeln müssen auch und gerade bei möglichen Lockerungen weiter strikt eingehalten werden. So haben wir es selbst in der Hand, die Infektionen zu bremsen, die Inzidenz zu senken und Lockerungen möglich zu machen.“

Der Plan kann und muss fortlaufend aktualisiert werden. Er ist am Ende dieser Seite und auf www.cottbus.de/corona eingestellt.

Stufenplan zum Download

2Perspektivplan Stand 25.02.2021_NEU.pdf (PDF / 610.41 KByte / 25.02.2021)