Kein neuer Corona-Fall – neun genesene Personen

25.03.2020

Cottbus/Chóśebuz hat mit Stand 25.03.2020, 12:00 Uhr keinen neuen Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus registrieren müssen. Damit liegt die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Fälle kumulativ weiter bei 28. Neun Infizierte konnten als genesen eingestuft werden. Getestet werden weiter die symptomatischen begründeten Verdachtsfälle. Dagegen ist die Zahl der unter Quarantäne stehenden Personen auf 244 gestiegen (Stand: 25.03.2020, 12:00 Uhr).

pixabay; Jan Gloßmann

Hauptausschuss tagt am 01.04.2020

Der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung Cottbus/Chóśebuz hat für den 01.04.2020, 17:00 Uhr, eine außerordentliche Sitzung anberaumt. Dort werden die Mitglieder über die aktuelle Situation in der Corona-Krise informiert. Bürgerinnen und Bürger können den öffentlichen Teil der Beratung am Livestream unter www.cottbus.de/streams verfolgen.

Fahrradstreife unterwegs

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden ab Donnerstag auch auf Fahrrädern zu Kontrolltouren unterwegs sein. So können die Kontrollen der Ausgangsbeschränkungen flexibler erfolgen. Die Duos können schneller Hinweisen nachgehen, beispielsweise in Parkanlagen oder auf den Wegen an der Spree. Die Kontrollen per Rad sind nicht auf die Ausgangsbeschränkungen während der Corona-Krise eingegrenzt, sondern werden auch danach fortgesetzt. Die Teams, die weiter personell verstärkt werden, haben allein am Dienstag fast 90 im Sicherheitszentrum eingegangene Hinweise auf Verstöße oder Unregelmäßigkeiten abgearbeitet. Die Cottbuserinnen und Cottbuser reagieren bislang sehr besonnen und vernünftig auf die Beschränkungen.

Jugendamt mit Servicepaket für Familien

Das Jugendamt hat einen umfangreichen Plan mit Serviceangeboten und Kontakten per Telefon oder E-Mail erarbeitet, um für alle denkbaren Probleme und Hilfsbedarfe gewappnet zu sein. Die Informationen, u.a. zu Kontakten zu Schulsozialarbeitern oder der Familienhilfe, sind auf www.cottbus.de/jugendamt zu finden.