Oberbürgermeister Holger Kelch verurteilt rechtsextreme Demo

14.01.2017

Oberbürgermeister Holger Kelch hat die gestrige Demonstration von offensichtlich rechtsextremen und teils vermummten Personen in der Innenstadt verurteilt. "Solche Leute sollen nicht das Bild von Cottbus bestimmen."

Es sei in Cottbus bislang gelungen, den sozialen Frieden zu wahren, und das solle auch so bleiben, so Kelch. Mit der Demo und auf Handzetteln werde versucht, Angst zu schüren und Hass zu entfachen.

Alle demokratischen Kräfte müssten darauf eingerichtet sein, dass sich solche Aktionen im Umfeld der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichte zur NPD sowie mit Blick auf den 15. Februar wiederholen können.

Kelch begrüßte es, dass der Staatsschutz Ermittlungen aufgenommen hat.