Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe und Sexualität

19.08.2011

Am 23. und 24. August veranstaltet der städtische Fachbereich Jugend, Schule und Sport in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und anderen regionalen Fachstellen an der Theodor-Fontane-Gesamtschule einen Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe und Sexualität. Dieser Parcours wird bundesweit für die HIV/Aids-Aufklärung eingesetzt.

Präventionsberater schaffen für die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gesprächanlässe, die über mögliche Ansteckungsrisiken, Schutzmaßnahmen und Einstellungen im Umgang mit Betroffenen aufklären und informieren. Der abwechslungsreiche Mitmach-Parcours weckt das Interesse der Jugendlichen sowie deren Aufmerksamkeit und fördert die intensive, persönliche Auseinandersetzung mit der Thematik. Durch eine zielgruppengerechte Anleitung und die Vermittlung von differenziertem Fachwissen sollen die etwa 300 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Theodor-Fontane-Gesamtschule angeregt werden, das eigene Verhalten zu reflektieren.

Bei der Aktion wird die Stadtverwaltung unterstützt vom Aids-Hilfe Lausitz e.V., von der Theodor-Fontane-Gesamtschule, dem Projekt MiA des Frauenzentrums Cottbus e.V. und dem Projekt Streetwork des Jugendhilfe Cottbus e.V.