Der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus/Chóśebuz verkündet folgende Bekanntmachung:

Laut den Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts vom 16.06.2021 sind in der kreisfreien Stadt Cottbus/Chóśebuz innerhalb von 5 Tagen kumulativ am

  • Samstag, 12.06.2021 11,
  • Sonntag, 13.06.2021 16,1,
  • Montag, 14.06.2021 14,
  • Dienstag, 15.06.2021 13,
  • Mittwoch, 16.06.2021 14,

Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner mit dem SARS-CoV-2 Virus erfolgt (Sieben-Tage-Inzidenz).

Damit ist im Gebiet der kreisfreien Stadt Cottbus/Chóśebuz seit 12.06.2021 an fünf zusammenhängenden Tagen kumulativ die Sieben-Tage-Inzidenz von 20 Neuinfektionen unterschritten.

Entsprechend § 5 Abs. 3 der Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsver-ordnung – SARS-CoV-2-UmgV) vom 15. Juni 2021 gebe ich diese Tatsache öffentlich bekannt.

Damit entfällt die in der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung vom 15.06.2021 vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises ab dem Tag nach der Bekanntgabe der Unterschreitung. Dies gilt nicht in den Fällen des § 11 Absatz 3 (Erbringung sexueller Dienstleistungen) und der §§ 20 bis 22 (Diskotheken, Clubs, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesen und in Schulen) sowie für die Ausübung von Kontaktsport nach § 16 Absatz 1.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

gez. Thomas Bergner
Leiter des Verwaltungsstabes

Bekanntmachung Inzidenz unter 20 (PDF / 161.28 KByte / 16.06.2021)