Stand: 06.05.2022

Inhaltsverzeichnis

1. Wie werden Vertriebene in Cottbus/Chóśebuz untergebracht?
2. Welche Züge kommen in Cottbus/Chóśebuz an und was passiert mit den Ankommenden?
3. Wer muss sich wann registrieren lassen?
4. Ich habe privat Menschen untergebracht. Was sind die nächsten Schritte?
5. Ich habe privat Menschen im Spree-Neiße Kreis untergebracht. Wo melde ich mich da?
6. Wie bekommen Vertriebene einen Anspruch auf Sozial- und Krankenhilfeleistungen?
7. Wie kommen die Vertriebenen in Cottbus/Chóśebuz an eine Wohnung?
8. Wo kann ich anrufen oder schreiben, wenn ich Fragen habe?
9. Wohin kann ich mich wenden, wenn ich helfen will?
10. Wo kann ich Spenden abgeben und wohin kann ich mich wenden, wenn ich helfen will?
11. Wo können Vertriebene Spendensachen oder Möbel für Ihre Wohnung erhalten?
12. Sollen Flüchtende / Vertriebene privat nach Cottbus/Chóśebuz gebracht werden?
13. Wo können sich die Vertriebenen gegen Corona impfen lassen?
14. Wie sind ehrenamtlich / freiwillig Helfende abgesichert?
15. Welche Angebote können Kinder und Familien aus der Ukraine kostenfrei nutzen?
16. Wie bekomme ich einen Kitaplatz für mein Kind?
17. Wie kann ich mein Kind an einer Cottbuser Schule anmelden?
18. Welche Untersuchungen sind für den Besuch einer Kita oder Schule notwendig?
19. Muss ich als Vertriebener aus der Ukraine erstuntersucht werden?
20. Gibt es Sprachkurse für Menschen aus der Ukraine?
21. Was bietet die B-TU Cottbus/Chóśebuz-Senftenberg für ukrainische Vertriebene an?
22. Kann ein Anspruch auf Kindergeld und/oder Kinderzuschlag entstehen, wenn die Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG mit der Erlaubnis der Erwerbstätigkeit nach § 4a Absatz 2 AufenthG ausgesprochen wurde?
23. Wie lange kann der ÖPNV von den Ukrainern und Ukrainerinnen noch kostenlos genutzt werden?
24. Wie finden Ukrainer und Ukrainerinnen eine Arbeits-oder Ausbildungsstelle in Cottbus/Chóśebuz?
25. Wohin kann man sich wenden, wenn man Fragen zur tierärztlichen Versorgung hat?
26. Wo finde ich weitere Informationen?

1. Wie werden Vertriebene in Cottbus/Chóśebuz untergebracht?

Mittlerweile sind 1.392 ukrainische Menschen bekannt, die derzeit in privaten Unterkünften leben, davon ein gutes Drittel Kinder. Diese Menschen haben die Möglichkeit, nach Rücksprache mit dem Fachbereich Soziales eigenen Wohnraum im Stadtgebiet anzumieten. Sukzessive werden zudem die Plätze in den städtischen Unterkünfte aufgebaut.

2. Welche Züge kommen in Cottbus/Chóśebuz an und was passiert mit den Ankommenden?

Seit dem 23.03.2022 ist Cottbus/Chóśebuz das dritte Drehkreuz für Geflüchtete aus der Ukraine. Die Stadt wird die beiden bestehenden Drehkreuze Berlin und Hannover entlasten und ergänzen. In Cottbus/Chóśebuz könnten somit täglich bis zu 2500 Geflüchtete ankommen. Dazu fahren jeden Tag bis zu sechs Shuttle-Züge von DB Regio von Breslau (Wrocław) ohne Zwischenstopp nach Cottbus. Von Cottbus aus werden die Geflüchteten dann weiterreisen, wofür Sonderzüge und Busse bereit stehen.

Der Spreewaldbahnhof soll somit ein kurzer Zwischenstopp für die Menschen sein. Für eine notwendige medizinische Versorgung, Verpflegung und Beratung ist gesorgt.

3. Wer muss sich wann registrieren lassen?

Ukrainerinnen und Ukrainer, die keine Sozialleistungen beanspruchen wollen, müssen sich zunächst nicht ausländerrechtlich registrieren lassen, da sie 90 Tage visafrei einreisen dürfen. Drittstaatler aus der Ukraine, die einen legalen unbefristeten Aufenthalt in der Ukraine hatten, sind diesen Personen gleichgestellt. Hier muss keine Registrierung in der Zentrale Ausländerbehörde (ZABH ) erfolgen.

Personen aus Drittstaaten mit befristeten Aufenthaltstiteln in der Ukraine und Personen ohne Ausweisdokumente müssen sich zwingend in der ZABH des Landes Brandenburg melden.

Die Bundespolizei prüft bei Ankunft mit dem Zug die Ausweispapiere. Menschen ohne gültige Einreisepapiere werden an die ZABH verwiesen.

4. Ich habe privat Menschen untergebracht. Was sind die nächsten Schritte?

Im Bundesland Brandenburg greift wieder das reguläre Aufnahmeverfahren von geflüchteten Menschen. Neu ankommende Vertriebene aus der Ukraine, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, haben sich somit unverzüglich in die Erstaufnahmeeinrichtung der Zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt zu begeben. Dort erfolgt die ausländerrechtliche Registrierung und Klärung des weiteren Aufenthaltes.

Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH)
Poststraße 72
15890 Eisenhüttenstadt

Die direkte Aufnahme und Versorgung von neu ankommenden Vertriebenen erfolgt somit grundsätzlich nicht mehr durch die Stadt Cottbus/Chóśebuz.

5. Ich habe privat Menschen im Spree-Neiße Kreis untergebracht. Wo melde ich mich da?

Im Bundesland Brandenburg greift wieder das reguläre Aufnahmeverfahren von geflüchteten Menschen. Neu ankommende Vertriebene aus der Ukraine, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, haben sich somit unverzüglich in die Erstaufnahmeeinrichtung der Zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt zu begeben. Dort erfolgt die ausländerrechtliche Registrierung und Klärung des weiteren Aufenthaltes.

Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH)
Poststraße 72
15890 Eisenhüttenstadt

Die direkte Aufnahme und Versorgung von neu ankommenden Vertriebenen erfolgt somit grundsätzlich nicht mehr durch den Spree-Neiße-Kreis.

6. Wie bekommen Vertriebene einen Anspruch auf Sozial- und Krankenhilfeleistungen?

Um Sozialleistungen und medizinische Versorgung in Anspruch zu nehmen, bedarf es zwingend einer Anmeldung beim Sozialamt. Eine Anmeldung läuft über

E-Mail: Ukraine@cottbus.de

Für die medizinische Versorgung ist ein Krankenbehandlungsschein des Sozialamtes notwendig.

Die Vertriebenen (bzw. deren Begleiter) melden sich bitte über die E-Mail Adresse: Ukraine@cottbus.de mit ihrem Namen und Geburtsdatum und teilen mit, welcher Arzt (Hausarzt, Zahnarzt, etc.) aufgesucht werden muss. Für die Behandlung bei Fachärzten teilen Sie uns bitte auch den bereits vereinbarten Termin mit.

Wir kontaktieren Sie und geben Ihnen spätestens für den nächsten Tag einen Termin zur Abholung des Behandlungsscheines.

In dringenden Fällen können Sie persönlich in folgenden Zeiten im Fachbereich Soziales, Thiemstraße 37, 03050 Cottbus vorbeikommen, um sich einen Krankenbehandlungsschein abzuholen.

Montag und Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr

Der Pass ist dafür notwendig. Danach können die üblichen Hausärzte aufgesucht werden.

Außerhalb der Dienstzeiten werden Blanko-Behandlungsscheine bei den Bereitschaftsärzten und in der KVBB- Praxis hinterlegt.

7. Wie kommen die Vertriebenen in Cottbus/Chóśebuz an eine Wohnung?

Die Menschen, die in Cottbus/Chóśebuz bleiben wollen; müssen sich zunächst beim Sozialamt anmelden. Dann gibt es zwei Wege, um eine Wohnung / Unterkunft zu bekommen.

Die erste Möglichkeit ist es, dass entsprechend der Größe der Bedarfsgemeinschaft über das Sozialamt Plätze in den öffentlich-rechtlichen Unterkünften zur Verfügung gestellt werden. Zudem werden aktuell weiter Wohnungen hergerichtet, welche über den Fachbereich Soziales vergeben werden.

Die zweite Möglichkeit ist es, dass sich eine bereits angemeldete Person bzw. deren Bedarfsgemeinschaft selbständig ein angemessenes Wohnungsangebot sucht und einen Besichtigungstermin bei der gewählten Vermietung vereinbart. Sollte die Wohnung nach der Besichtigung für die betreffende Person bzw. deren Bedarfsgemeinschaft in Frage kommen, kann dieses Angebot bei der jeweiligen Vermietung reserviert werden. Im nächsten Schritt wird das Exposé beim Fachbereich Soziales eingereicht und es erfolgt eine kurzfristige Angemessenheitsprüfung.

Das Exposé kann per Mail an Ukraine@cottbus.de , postalisch an Sozialamt Cottbus/Chóśebuz, Thiemstraße 37, 03050 Cottbus/Chóśebuz oder persönlich bei einem Termin vor Ort eingereicht werden. Sollte die Angemessenheitsprüfung durch das Sozialamt positiv ausfallen, kommt es zur Mietvertragsunterzeichnung.

Die Übernahme der Mietzahlung durch das Sozialamt erfolgt erst nach der Antragsstellung auf Leistungen nach dem AsylbLG. Diesen Antrag stellen Sie bestenfalls vor Ort bei Ihrem ersten Termin im Sozialamt. Ohne diesen Antrag muss die Miete selbst vom Mieter gezahlt werden.

8. Wo kann ich anrufen oder schreiben, wenn ich Fragen habe?

Sie können eine E-Mail schreiben unter vielfalt@cottbus.de .

9. Wohin kann ich mich wenden, wenn ich helfen will?

Auf Ukrainenetzwerk Cottbus können sich Helfer*Innen mit konkreten Hilfsangeboten registrieren. Die Koordinierungsstelle für Helfer und Spender der Stadt Cottbus kann aus diesem Pool bei Bedarf zielgerichtet Helfer kontaktieren.
Darüber hinaus kann man sich unter helfenundspenden@cottbus.de melden.

10. Wo kann ich Spenden abgeben?

Sachspenden:

Geldspenden übernimmt der Verein Aufarbeitung Cottbus e.V., der auch Spendenquittungen ausstellt:

Kontoinhaber: Aufarbeitung Cottbus e.V. Aufarbeitung Cottbus e.V.
Bank: Sparkasse Spree Neiße Sparkasse Spree Neiße
IBAN: DE23 1805 0000 0190 0641 45 DE60 1805 0000 0190 0882 14
BIC: WELADED1CBN WELADED1CBN
Verwendungszweck: Ukrainehilfe Partnerstadt
Verwendung: Das auf diesem Konto eingehende Spendengeld wird für Transport- und Sachleistungen und den Einkauf von Hilfsgütern für in Cottbus ankommende Vertriebene verwendet. Das auf diesem Konto eingehende Spendengeld wird für Sachleistungen und den Einkauf von Hilfsgütern verwendet und kommt über die Cottbuser Partnerstädte direkt den Menschen in den ukrainischen Kommunen Iwano-Frankiwsk sowie Uschhorod zugute.

11. Wo können Vertriebene Spendensachen oder Möbel für Ihre Wohnung erhalten?

Es gibt eine festgelegte Pauschale (abhängig von der Haushaltsgröße) für die Einrichtung einer Wohnung. Diese Pauschale bekommt man vom Sozialamt genannt und kann dann selber Möbel einkaufen gehen.

Um diese Pauschale zu erhalten, müssen Sie einen unterzeichneten Mietvertrag vorweisen und einen formlosen Antrag beim Sozialamt unter Ukraine@cottbus.de einreichen. Diesen Antrag finden Sie hier: Bedarfsmeldung zur Erstausstattung meiner Wohnung ‧ PDF ‧ 145.63 KByte ‧ 25.04.2022

Sie erhalten die Auszahlung in Form eines Barschecks, welchen Sie bei einem Geldinstitut einreichen können.

Folgende Einrichtungen können Sie für Sachspenden und Möbel aufsuchen:

Kleider- und Sachspenden

Einrichtung Adresse Kontakt Öffnungszeiten

Sozialkaufhaus
(hier gibt es auch Möbel)

Thierbacher Straße 8
03048 Cottbus
Telefon :
0355 58508655

Montag :
10:00 - 18:00 Uhr

Dienstag:
10:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch:
10:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag :
10:00 - 16:00 Uhr

Freitag :
10:00 - 14:00 Uhr

RWT Sachsendorf Gelsenkirchener Allee
(neben der Tafel)

Dostojewskistraße 8
03048 Cottbus

Telefon :
+49(0)355 28916646


E-Mail:

RWT-Sachsendorf@regionalwerkstatt-brandenburg.de

Montag :
08:00 – 14:00 Uhr

Dienstag :
10:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch :
08:00 – 14:00 Uhr

Donnerstag :
08:00 – 14:00 Uhr

Freitag :
08:00 – 14:00 Uhr

Stadtteilladen Sachsendorf/ Madlow

Heinrich-Mann-Straße 12
(Zugang über Gelsenkirchener Allee)

03050 Cottbus


Montag bis Freitag:
14:00 – 17:00 Uhr

RWT Schmellwitz Zuschka 27
03044 Cottbus

Telefon :
+49(0)3 55 52 71 93 2


E-Mail:

info@regionalwerkstatt-brandenburg.de

Montag :
10:00 – 16:00 Uhr

Dienstag :
08:00 – 14:00 Uhr

Mittwoch :
08:00 – 14:00 Uhr

Donnerstag :
10:00 – 16:00 Uhr

Freitag :
08:00 – 14:00 Uhr

Kost-Nix-Laden Karlstraße 69
03044 Cottbus
E-Mail:
kost-nix-laden-cb@riseup.net

Dienstag und Samstag
11:00 – 14:00 Uhr

Donnerstag
16:00 – 19:00 Uhr

Bunter Bahnhof (kleine Auswahl) Güterzufuhrstraße 8
03046 Cottbus
Telefon:
+49(0)355 78406276
Montag bis Freitag
09:00 – 18:00 Uhr

Möbelspenden

Einrichtung Adresse Kontakt Öffnungszeiten

Projekt
"aufgeMöbelt"

Kleiststraße 5
03048 Cottbus

Telefon:
+49(0)35 28916893


E-Mail:
aufgemoebelt@regionalwerkstatt-brandenburg.de

Dienstag :
13:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch :
09:00 – 12:00 Uhr

Die Möbel wurden bereits vorab auf Eignung geprüft. Um die Möbel abholen zu können, benötigen Sie einen Bewilligungsbescheid zum Leistungsbezug, welcher vom Sozialamt (Thiemstraße 37, 03051 Cottbus) ausgestellt wird.

Bitte beachten Sie, Rechnungen und Quittungen zur Vorlage beim Sozialamt aufzuheben. Sollten Sie auf Ebay-Kleinanzeigen einkaufen, bitten Sie den Verkäufer, Ihnen einen Verkaufsbeleg auszustellen (wichtig: Unterschrift des Verkäufers) und machen Sie sich einen Screenshot.

12. Sollen Flüchtende / Vertriebene privat nach Cottbus/Chóśebuz gebracht werden?

Die Stadtverwaltung erreichen derzeit viele Meldungen über geplante private Evakuierungsaktionen. Menschen, die aus der Ukraine vor dem Krieg fliehen, sollen zum Teil mit Bussen oder Pkws nach Cottbus geholt werden. Solche Initiativen sind im Moment nur dann hilfreich, wenn damit Familienangehörige und Freunde abgeholt werden, für die es bereits eine Unterkunft und Unterstützung gibt.

Es wird dringend darum gebeten davon abzusehen, Menschen ohne Abstimmung mit der Landes- oder Stadtverwaltung nach Cottbus zu bringen. Vor allem dann nicht, wenn keine verlässliche private Unterbringung möglich ist. Cottbus kommt – wie andere Städte in Brandenburg – an die Grenze seiner Unterbringungskapazitäten. Darüber hinaus muss die Stadt Cottbus/Chóśebuz die komplette Infrastruktur für barrierefreien Wohnraum, Wohnraum für Großfamilien, Pflegedienste/-plätze und Schul-, Kita- und Hortplätze, Schülerbeförderung sowie die Beratungsinfrastruktur aufbauen.

Cottbus will so viele Menschen wie möglich und nötig adäquat unterbringen. Doch dazu braucht es ein gesteuertes und koordiniertes Vorgehen auf Bundes- und Landesebene.

13. Wo können sich die Vertriebenen gegen Corona impfen lassen?

Sie können sich mit dem Krankenbehandlungsschein bei Ihrem Hausarzt gegen Corona impfen lassen.

14. Wie sind ehrenamtlich / freiwillig Helfende abgesichert?

15. Welche Angebote können Kinder und Familien aus der Ukraine kostenfrei nutzen?

Unter folgendem Link finden Sie ein Padlet: https://padlet.com/leabrunn/Ukraine .

Auf diesem Padlet werden alle Angebote gesammelt, die Kinder und Familien aus der Ukraine in Cottbus kostenfrei nutzen können. Das sind zum Beispiel Feste, Sportarten, Bastelangebote oder Kulturangebote. Das Padlet wird regelmäßig aktualisiert. Sie finden dort alle Informationen: Wo findet es statt, wann und wer ist die Ansprechperson.

Bei Fragen rund um das Padlet können Sie sich unter Lea.Brunn@cottbus.de melden.

Wer bereits in der Ukraine Musikunterricht an einer Musikschule

  • genommen hat

  • haben möchte

  • oder selber unterrichtet hat und ukrainische Kinder im Musikunterricht unterrichten möchte und Räumlichkeiten benötigt,

kann sich per Mail unter ukraine-schule@cottbus.de melden.

Das Konservatorium unterstützt uns dabei.

16. Wie bekomme ich einen Kitaplatz für mein Kind?

Sie finden hier alle Informationen zu Ihrer Bedarfsanmeldung:

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage in unseren Kindertageseinrichtungen gestalten sich Neuanmeldungen schwierig. Es werden aktuell zusätzliche erste Eltern-Kind-Gruppen organisiert.

17. Wie kann ich mein Kind an einer Cottbuser Schule anmelden?

Sie finden hier alle Informationen zu Ihrer Schulanmeldung:

Bitte schicken Sie Ihre Schulanmeldung an folgende Adresse: ukraine-schule@cottbus.de

Weil dieses Anmeldeverfahren noch viel Zeit in Anspruch nehmen wird, möchten wir Ihnen ein zusätzliches Angebot machen. Die Stadt Cottbus organisiert gemeinsam mit ukrainischen Lehrerinnen ein Angebot, wo Ihre Kinder schon anfangen können Deutsch zu lernen und gleichzeitig von ukrainischen Lehrerinnen unterrichtet werden. Wenn Sie an dem zusätzlichen Angebot Interesse haben, dann melden Sie Ihr Kind über Ukraine-schule@cottbus.de an.

18. Welche Untersuchungen sind für den Besuch einer Kita oder Schule notwendig?

In Brandenburg muss jedes Kind, bevor es erstmalig in einer Kita aufgenommen wird, ärztlich untersucht werden. Diese Aufnahmeuntersuchung führen in der Regel die behandelnden Kinderärzte durch. Kinder, die bereits in der Ukraine in einer Kita betreut wurden, brauchen in Brandenburg keine Untersuchung zur Kita-Tauglichkeit. Der Nachweis über einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern muss in jedem Fall vorliegen.

Kinder, die bereits in der Ukraine eingeschult wurden, brauchen in Brandenburg keine Schuleingangsuntersuchung, um hier in die Schule zu gehen sondern eine Schulquereinsteigeruntersuchung (SchulG). Diese kann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Der Nachweis über einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern muss in jedem Fall vorliegen.

19. Muss ich als Vertriebener aus der Ukraine erstuntersucht werden?

Viele Kriegsflüchtlinge werden aktuell aber direkt bei Freunden, Bekannten und Verwandten oder bei ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern privat untergebracht. Für diese Geflüchteten besteht zunächst keine Pflicht für eine Erstuntersuchung. Um eine mögliche Ausbreitung von ansteckenden Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Tuberkulose oder Polio zu verhindern, erhalten diese Personen ein Angebot für eine Erstuntersuchung auf freiwilliger Basis.

Wir raten Ihnen jedoch dringend dazu, die Erstuntersuchung durchzuführen.

Was ist Tuberkulose und wird sie behandelt?

1Merkblatt Tuberkulose ‧ PDF ‧ 2.11 MByte ‧ 08.04.2022
2ПАМ’ЯТКА ЩОДО ТУБЕРКУЛЬОЗУ ‧ PDF ‧ 179.61 KByte ‧ 08.04.2022

Die Erstuntersuchung findet im Krankenhaus Carl-Thiem-Klinikum (Thiemstraße 111, 03048 Cottbus/Chóśebuz) statt.

Das Carl-Thiem-Klinikum teilt zwei Vorgehensweisen mit:

20. Gibt es Sprachkurse für Menschen aus der Ukraine?

Vertriebene die einen humanitären Aufenthalt nach §24 AufenthG bekommen, eine vorläufige Bescheinigung oder eine Fiktionsbescheinigung vorweisen können, dürfen einen Integrationskurs besuchen.

Aktuelle Kursbeginne, zugelassene Träger und das notwendige Anmeldeformular finden Sie hier:

Um jetzt schon schnell Deutsch zu lernen, können Sie Onlineangebote (siehe Tabelle) nutzen.

Onlineangebot

Link

Duolingo,

DW Learn German - A1, A2, B1 und Einstufungstest

Apps im App-Store und bei Google Play

Goethe-Institut Ukraine

https://www.goethe.de/ins/ua/uk/index.html

kostenlose Deutsch-Übungsangebote des Goethe-Instituts

https://www.goethe.de/en/spr/ueb.html

"Mein Weg nach Deutschland"

https://www.goethe.de/prj/mwd/uk/deutschueben.html

VHS-Lernportal

https://deutsch.vhs-lernportal.de/wws/9.php#/wws/deutsch.php?c8e9b3ed6d8366386b5fd87e14c01011

21. Was bietet die B-TU Cottbus/Chóśebuz-Senftenberg für ukrainische Vertriebene an?

http://www.b-tu.de/international/informationen-fuer-gefluechtete

22. Kann ein Anspruch auf Kindergeld und/oder Kinderzuschlag entstehen, wenn die Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG mit der Erlaubnis der Erwerbstätigkeit nach § 4a Absatz 2 AufenthG ausgesprochen wurde?

Die Berechtigung zum Zugang zum Arbeitsmarkt ist nicht ausreichend. Dem Grunde nach kann erst ein Anspruch entstehen, wenn einer Erwerbstätigkeit nachgegangen wird (§ 62 Absatz 2 Nr. 2c, 3, 4 EstG).

23. Wie lange kann der ÖPNV von den Ukrainern und Ukrainerinnen noch kostenlos genutzt werden?

Die Kulanzregelung zu Freifahrten für Menschen aus der Ukraine wird längstens bis zum 15. Juni 2022 verlängert.

Aus der Ukraine geflüchtete Menschen können die Verkehrsmittel (außer Rufbus) im gesamten Verbundgebiet unentgeltlich nutzen. Als Fahrtberechtigung genügt ein ukrainischer Pass oder ein anderes entsprechendes Personaldokument. Mitreisende Kinder unter 18 Jahren benötigen kein Ausweisdokument.

Sofern es sich um geflüchtete Menschen anderer Nationalitäten handelt, die aus der Ukraine kommen, muss der Nachweis der Flucht aus der Ukraine in einer anderen Form (z.B. Aufenthaltsbescheinigung) erbracht werden.

24. Wie finden Ukrainer und Ukrainerinnen eine Arbeits-oder Ausbildungsstelle in Cottbus/Chóśebuz?

Für ukrainische Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Aufnahme einer Arbeit oder Ausbildung in Deutschland haben, hat die Agentur für Arbeit Cottbus bis 30.06.2022 eine Sonderhotline eingerichtet. Diese wird durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt, die über ukrainische bzw. russische Sprachkenntnisse verfügen.

In der Hotline sollen erste Informationen rund um die Arbeits- und Ausbildungssuche gegeben und relevante Daten aufgenommen werden. Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr unter der Servicerufnummer 0911 178-7915 erreichbar.

Die Hotline fungiert als erste Anlaufstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die Interesse an einer Arbeitsaufnahme oder einer Ausbildung haben. Damit wird ein einfacher und niedrigschwelliger Zugang ohne Sprachbarrieren ermöglicht.

Zu folgenden Themen rund um die Arbeitsaufnahme und Ausbildung wird informiert:

  • Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse
  • Zugang zu Sprachkursen

Achtung: Der Anruf ist nicht gebührenfrei, es werden Gebühren für einen Anruf ins deutsche Festnetz fällig. Mit einem Telefon, dass mit einem ukrainischen Mobilfunkvertrag ausgestattet ist, kann keine 0800-Rufnummer angewählt werden. Daher war die Einrichtung einer gebührenfreien Hotline technisch nicht möglich.

1Arbeiten in Deutschland - Poбота в Німеччинi ‧ PDF ‧ 129.44 KByte ‧ 27.03.2022
2Checkliste Arbeit, Sprache, Freizeit ‧ PDF ‧ 144.53 KByte ‧ 26.04.2022
3Як знайти роботу? ‧ PDF ‧ 175.57 KByte ‧ 26.04.2022

25. Wohin kann man sich wenden, wenn man Fragen zur tierärztlichen Versorgung hat?

Tierheim Cottbus
Tierschutzverein Cottbus e.V.
Am Großen Spreewehr 1A
03044 Cottbus
Telefon: 0355 7296412

26. Wo finde ich weitere Informationen?