Die Versorgungsverwaltung stellt den Grad der Behinderung fest. Darüber hinaus erfolgt auch die Anerkennung von Merkzeichen, wenn beim Antragsteller bestimmte besondere Beeinträchtigungen vorliegen. Ziel ist die Verbesserung der Möglichkeiten einer Teilhabe.

Nachteilsausgleich

Voraussetzung

Merk-

zeichen

Freifahrt für die Begleitperson im öffentlichen Nah- und Fernverkehr

Nachweisliche Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson

B

Kfz-Steuerermäßigung (50 %) als Fahrzeughalter

oder

Vergünstigungen im öffentlichen

Personennahverkehr

erhebliche Beeinträchtigung in der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr

G

Parkerleichterungen und Kfz-Steuerbefreiung als Fahrzeughalter

und

Vergünstigungen im öffentlichen Personennahverkehr

außergewöhnliche

Gehbehinderung

aG

Parkerleichterung und Kfz-Steuerbefreiung als Fahrzeughalter und

Freifahrt im öffentlichen Personennahverkehr

Blindheit

Bl

Kfz-Steuerbefreiung als Fahrzeughalter

und

Freifahrt im öffentlichen Personennahverkehr

Hilflosigkeit

H

Rundfunkbeitragsermäßigung

Sehbehinderung oder

Hörbehinderung

RF

Nutzung der Klasse 1 im

Eisenbahnverkehr

Schwerkriegsbeschädigung mit einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von mindestens 70 %

1. Kl.

Kfz-Steuerermäßigung (50 %) als Fahrzeughalter

oder

Vergünstigungen im öffentlichen Personennahverkehr

Gehörlosigkeit beziehungsweise Schwerhörigkeit mit

Sprachstörungen

Gl

Ansprechpartner:

Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Cottbus/Chóśebuz
Tel.-Nr.: 0355 612-2022
E-Mail: behindertenbeirat@cottbus.de

Datei zum Download: