Allgemeines:

Die Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz wird Bürgeranliegen in den kommenden Wochen ausschließlich mit Terminvergaben bearbeiten.

Beim Betreten und während des gesamten Aufenthalts in den Verwaltungsstandorten der Stadt Cottbus/Chóśebuz ist eine medizinische Maske zu tragen.

Team Finanzielle Hilfen

Die Bearbeitung von Anträgen Bundeselterngeld, Unterhaltsvorschuss, Bafög und wirtschaftliche Jugendhilfe erfolgen weiterhin mit den zur Verfügung stehenden Mitarbeitern. Alle erforderlichen Unterlagen für die Antragsbearbeitung sind schriftlich oder elektronisch einzureichen. Der Kontakt zwischen den Antragstellern und den Bearbeitern erfolgt ausschließlich telefonisch oder schriftlich.

Das Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) regelt die Voraussetzungen für die Gewährung von Zuschüssen an Einrichtungen und soziale Dienste zur Bekämpfung der Corona-Krise. Anträge können ab sofort mittels dieses Formulars (MS Excel / 18.33 KByte / 10.08.2020) gestellt werden. Eine Antragstellung ist rückwirkend bis zum 18.03.2020 möglich.

Die Richtlinie der Stadt Cottbus/Chóśebuz über die Gewährung von Leistungen zum Unterhalt des jungen Menschen gemäß § 39 SGB VIII sowie von Krankenhilfe nach § 40 SGB VIII (PDF / 258.89 KByte / 30.09.2020) (Nebenleistungsrichtlinie) wurde am 01.09.2020 im Jugendhilfeausschuss bestätigt.

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

Notfalltelefon: 0355 612-3515

Telefonische Erreichbarkeit:

  • Montag: 09:00 bis 11:00 Uhr
  • Dienstag: 09:00 bis 11:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00 bis 11:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr

Eine persönliche Vorsprache erfolgt nur mit vorheriger Terminvereinbarung.