28. Cottbuser Umweltwoche vom 06. bis 10. Juni 2018

Liebe Cottbuserinnen und Cottbuser, liebe Gäste,

Veränderungen des Klimas und der Geologie haben dazu geführt, dass Flora und Fauna sich ständig wandelnden Lebensbedingungen anpassen müssen. So sind im Laufe der Erdgeschichte immer neue Tier- und Pflanzenarten entstanden. Allen gemeinsam ist, dass sie eine Aufgabe im sensiblen Ökosystem Erde einnehmen. Schätzungsweise 50.000 beschriebene Arten gibt es allein in Deutschland.

Wir wissen aber auch, dass wir Menschen durch Eingriffe in die Natur das genetische Programm von Lebewesen verändern und ihre Lebensgrundlage bzw. Lebensräume teilweise zerstören. Es führt soweit, dass immer mehr Tiere und Pflanzen vom Aussterben bedroht sind. Eine biologische Vielfalt ist jedoch die Grundlage für das Leben auf der Erde. Die verschiedenen Arten sind durch vielfältigste Beziehungen untereinander verantwortlich für ein ausgeglichenes Ökosystem, sauberes Wasser und saubere Luft. Somit ist auch der Mensch durch den fortschreitenden Verlust der Artenvielfalt in seinen Lebensgrundlagen bedroht.

Mit den Veranstaltungen der diesjährigen Umweltwoche unter dem Motto

„Natur- und Artenvielfalt vor der Tür“

möchte ich Sie einladen, in der Stadt Cottbus den Blick insbesondere auf die heimische Natur- und Artenvielfalt zu werfen. Die 28. Umweltwoche bietet auch dieses Jahr einen bunten Mix von Veranstaltungen. Mit der BTU Cottbus-Senftenberg, die erstmals dabei ist, konnten wir die Vielfalt der Angebote zur Umweltwoche wieder erweitern.

Ich wünsche Ihnen interessante und nachhaltige Erkenntnisse sowie viel Freude bei der Erkundung der Cottbuser Natur- und Artenvielfalt.

An dieser Stelle möchte ich mich bei unseren Partnern und Sponsoren recht herzlich bedanken, die auch in diesem Jahr mit ihrer Unterstützung die Cottbuser Umweltwoche ermöglichen und lebendig machen.

Ihr Holger Kelch
Oberbürgermeister

Zum Download:

Programm der 28. Cottbuser Umweltwoche (PDF / 694.63 KByte / 07.05.2018)