Umsetzung des kommunalen Energiekonzeptes der Stadt Cottbus

Die Stadtverordnetenversammlung hat das Kommunale Energiekonzept der Stadt Cottbus in ihrer Sitzung am 25.09.2013 beschlossen.

Bis zum Beginn der Umsetzung des Energiekonzeptes mussten allerdings - auch aufgrund der verschiedenen Fördermöglichkeiten und Voraussetzungen - noch einige Hürden genommen werden. Zum September 2015 wurde die Stelle der Klimaschutzmanagerin als Stabsstelle im Geschäftsbereich Ordnung, Sicherheit, Umwelt und Bürgerservice eingerichtet und mit Susanne Feiler zunächst für die Dauer von zwei Jahren besetzt.

Die Aufgabe der Klimaschutzmanagerin ist es, ausgewählte Maßnahmen aus dem Kommunalen Energiekonzept umzusetzen und dabei z.B. Netzwerke zu knüpfen beziehungsweise zu fördern, die Cottbuser Bürgerinnen und Bürger für die verschiedenen Klimaschutzinitiativen zu gewinnen und sie bei der Umsetzung zu begleiten, Unternehmen für gezielte Maßnahmen zur Reduzierung klimaschädlicher Emissionen zu motivieren, für die Cottbuser Klimaschutzziele zu werben und Ideen und Aktionen zum Klimaschutz zu unterstützen und zu koordinieren.

Allgemeine Informationen

Anschrift
Fachbereich Umwelt und Natur
Stadtverwaltung Cottbus
Neumarkt 5
03046 Cottbus
Telefon
+49 355 612-2750
Wichtiger Hinweis
Eckdaten zur Förderung durch das BMUB

Titel: Beratende Begleitung bei der Umsetzung des Kommunalen Energiekonzeptes der Stadt Cottbus durch einen Klimaschutzmanager
Befristung der Stelle: 01.09.2015 bis 31.08.2017
Förderkennzeichen: 03K00344

Das Klimaschutzmanagement wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.