Im Fachbereich Bürgerservice wird ein Großteil der am meisten nachgefragten kommunalen Dienstleistungen angeboten. Deshalb hat der Bereich im Vergleich zu allen anderen Fachbereichen der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz die mit Abstand größte Anzahl an Kundenkontakten zu bewältigen (aktuell bis zu 2.300 pro Woche). Zusätzlich werden offene Bürgeranliegen aus den pandemiebedingten Einschränkungen sowie die Anmeldung und Registrierung von ukrainischen Flüchtlingen im Fachbereich bearbeitet.

Vor dem Hintergrund dieser Dimension wird der Kundenverkehr im Bürgerservice weiterhin systematisch und nur mit vorheriger Terminvergabe gesteuert.

Vorteile dieser Verfahrensweise sind:

  • Die Termine sowie die Dauer der Vorsprache sind für die Bürgerinnen und Bürger planbar. Neben der Bearbeitungszeit der Verwaltungsvorgänge muss nur wenig zusätzliche Zeit in der Stadtverwaltung verbracht werden.
  • Mehrstündige Wartezeiten, die ohne eine Vergabe von Terminen zu erwarten wären, können vermieden werden.
  • Durch die im Vorfeld übermittelte Information, welche konkreten persönlichen Unterlagen zum Termin vorgelegt werden müssen, ist eine Vorbereitung und sofortige Bearbeitung zum vereinbarten Termin in der Regel möglich.
  • Durch die terminbasierte Steuerung können die personellen und technischen Ressourcen im Fachbereich Bürgerservice optimal eingesetzt werden.

Derzeit kann eine zeitnahe Terminvergabe nicht in jedem Fall garantiert werden. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir arbeiten jedoch an einer kontinuierlichen Erweiterung der Terminkapazitäten im gesamten Fachbereich.
Zur Hilfe bei besonderen Notfällen werden im Fachbereich zeitnahe Not-Termine vorgehalten.

Sollten vereinbarte Termine nicht wahrgenommen werden können, ist eine Stornierung unbedingt erforderlich. Nur so können diese Termine zeitnah neu vergeben werden.