Cottbuser Bürgerdialog mit der Spezialausgabe "Jugend fragt nach"

30.04.2019
"Friday for Future" am 15.03.2019 (Foto: Stadtverwaltung, Gloßmann)
"Friday for Future" am 15.03.2019 (Foto: Stadtverwaltung, Gloßmann)

Der nächste Bürgerdialog mit Oberbürgermeister Holger Kelch und dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Reinhard Drogla geht einen besonderen Weg: Thema am Dienstag, 07.05.2019, sind speziell die Perspektiven und Sorgen junger Leute in Cottbus/Chóśebuz. Diese jungen Leute werden nicht nur das Publikum des Dialoges im Gladhouse bilden, sondern die Fragesteller sein. Motto des Nachmittages – Beginn ist um 17 Uhr – ist: „Jugend fragt nach".

OB Holger Kelch: "Die Bewegung "Friday for Future" hat ja auch in unserer Stadt schon das wachsende Interesse junger Menschen an den Zukunftsthemen deutlich gemacht. Es zeigt sich zudem, dass die vielen komplexen Vorgänge immer wieder und immer besser erklärt werden müssen. Und es gibt sicher noch viel mehr Fragen, auf die wir gespannt sind."

Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung,Reinhard Drogla: "Die Träume und Wünsche, aber auch die Probleme, die Jugendliche bewegen, sind uns nicht fremd. Sie entstehen immer wieder neu. Wir greifen sie nicht zuletzt am Piccolo-Theater auf, im Mai und im Juni beispielsweise mit dem Stück des Piccolo-Jugendklubs ‚Boys don’t cry‘. Ich freue mich auf das Gespräch."

Zwei Tage nach dem Jugenddialog, am 09.05.2019, findet zudem die 4. Kinderkonferenz im Stadthaus statt. Auch diese bietet eine Möglichkeit der Mitsprache junger Leute zu Anliegen und Entwicklungen in der Stadt.