OB Kelch würdigt Jörg Schönbohm

08.02.2019

Als kantigen Kerl von konservativer Klarheit und Haltung würdigt der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch den 81-jährig verstorbenen früheren Brandenburger Innenminister Jörg Schönbohm.

„Das Land Brandenburg und unsere Partei, die CDU, verlieren eine feste Stimme, die auch Unbequemes nicht scheute.“ Schönbohm habe in seiner Amtszeit unter anderem eine Kreisgebietsreform umgesetzt, die Cottbus/Chóśebuz stärkte, so Kelch weiter. Noch immer aktuell sei Schönbohms Haltung für ein konsequentes Handeln des Staates zur Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit.