Baumfällungen im Stadtgebiet

20.01.2017
Symbolbild
Symbolbild

Zur Herstellung der Verkehrssicherheit werden an folgenden Standorten Bäume gefällt:

Stadtmitte:

In der Blechenstraße, westlich der Straße der Jugend, wird in der Baumreihe die zweite Robinie mit der Baumnummer 38 gefällt. Der Baum hat eine sehr ausgeprägte Stammfäule und ist bruchgefährdet.

Sandow:

Im Merzdorfer Weg, in Höhe der Seniorenwohnanlage, wird der Spitzahorn mit der Baumnummer 6 gefällt. Die Baumkrone ist bruchgefährdet und der Baum nicht mehr standsicher.

Am Stadtring werden im Abschnitt zwischen dem Nordring und dem Tierheim auf der Westseite seitlich sehr stark ausladende sowie absterbende Bäume gefällt. Am selben Standort wird nicht erhaltungswürdiger Gehölzaufwuchs entfernt.

Schmellwitz:

In der Willi-Budich-Straße sowie im nahen Umfeld der UNESCO-Projektschule werden bis hin zum Schmellwitzer Weg Baumfällarbeiten und Baumpflegemaßnahmen durchgeführt. Die Arbeiten dienen der Herstellung der Verkehrssicherheit für Straßen, Schulwege und Bolzplatz.

Im Bereich Neue Straße bis Rudniki werden beiderseits des Grabensystems Schmellwitz Baumfällungen erfolgen. Der Wasser- und Bodenverband „Oberland Calau" führt diese Maßnahme entsprechend der Sanierungskonzeption zum Grabensystem Schmellwitz durch.

Die punktuellen Baumfällungen sollen den Laubeintrag in das Gewässer minimieren und dadurch die Wasserqualität verbessern. Gleichzeitig dient die Maßnahme dazu, die Befahrbarkeit der Unterhaltungswege zu gewährleisten. Im Anschluss an die Fällarbeiten beginnt der Verband mit der Schlammberäumung im Fließ.

Skadow:

In der Straße Hinter den Gärten werden zwei absterbende junge Ulmen entfernt, die mit dem Ulmensplintkäfer befallen sind.

In der Schmellwitzer Chaussee wird vor dem Haus mit der Nummer 14 eine junge, sehr stark geschädigte Linde entfernt.

Die Fällarbeiten erfolgen voraussichtlich ab dem 23. Januar 2017 und sind bis Ende Februar 2017 abgeschlossen.