Statistisches Jahrbuch 2008 erschienen

08.12.2009

Das Statistische Jahrbuch 2008 steht ab sofort interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Firmen und Institutionen zur Verfügung. Oberbürgermeister Frank Szymanski empfiehlt: „Die Cottbuser Datensammlung ist eine der Grundlagen für die Arbeit der Stadtverordnetenversammlung und der Stadtverwaltung. Auch die Landesregierung greift auf dieses Zahlenwerk zurück. Zukünftige und bereits ansässige Investoren und viele Cottbuser Bürgerinnen und Bürger zeigen ebenfalls reges Interesse an unserem Statistischen Jahrbuch. Neben dem Jahresbericht werden weitere statistische Veröffentlichungen zu Schwerpunktthemen erstellt. Diese Arbeit leistet die Statistikstelle der Stadtverwaltung. Sie ist auch verantwortlich für die Kurzdarstellung der Stadt in Zahlen im Internet unter www.cottbus.de.“

Neben den teilweise schon veröffentlichten Informationen zur Bevölkerungsstatistik zeigt das Jahrbuch eine Reihe interessanter Entwicklungen in der Stadt Cottbus auf.

Bevölkerungsentwicklung in Cottbus im Jahre 2008

Stand:

  • per 31.12.2008: 101.785 Einwohner mit Hauptwohnsitz
    (aktuell per 30.11.2009: 99.642)
  • 732 Geburten, Anstieg zum Vorjahr (709) um 23 Geburten
    (bis 30.11.2009: 730 Geburten)
  • 4.119 Zuzüge
  • 4.750 Wegzüge; Rückgang der Wegzüge zum Vorjahr um 121 Personen

Bevölkerungsrückgang verlangsamt sich weiter

Der Bevölkerungsrückgang verringerte sich kontinuierlich und lag 2008 ebenso wie in 2007 konstant bei 1.026 Personen.
Im Jahr 2008 wurden 732 Geburten gezählt; dies sind 23 mehr als im Vorjahr. Der negative Wanderungssaldo reduzierte sich allmählich und erreichte 2008 mit 631 Personen einen neuen Tiefstand.

Steigende Beschäftigungszahlen

Die Beigeordnete für Stadtentwicklung und Bauen, Marietta Tzschoppe, konstatiert: „Durch die Ausschreibungen von Bauleistungen der Stadtverwaltung Cottbus, die von 15,9 Mio. Euro im Jahr 2004 auf 25,2 in 2006 gestiegen sind und in den Jahren 2007 und 2008 in einer Höhe von 24,8 bzw. 24,7 Mio. Euro konstant gehalten werden konnten, wurde die wirtschaftliche Entwicklung gestützt.“

Die Arbeitslosenquote sank von 14,3 % im Jahr 2007 auf 13,8 % im Jahr 2008. Die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit Wohnort Cottbus stieg im gleichen Zeitraum um 574 Personen.
Die Zahl der Insolvenzverfahren ist seit 2004 (66) rückläufig (2008: 33).
Der Gewerbesteuerhebesatz sank von 2007 mit 380% auf 360% in 2009.

Entwicklung an der BTU Cottbus und der Hochschule Lausitz (FH)

Im Jahr 2008 konnte die Zahl der Studierenden an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus auf 5.626 erhöht werden; davon kamen 911 Studenten aus dem Ausland. Auch das Universitätspersonal nahm in den letzten Jahren kontinuierlich zu (2006: 1.769; 2008: 1.988).
Der Trend zu erhöhten Studentenzahlen wird auch durch die derzeit 998 Studierenden an der Hochschule Lausitz gestützt, so dass in diesem Jahr bereits 6.598 Studierende in der Stadt Cottbus weilen (BTU: 5.600).