Erfolgreicher Frühjahrsputz 2009

07.04.2009

Vom 02. bis 04. April fand der diesjährige Cottbuser Frühjahrsputz statt. An den ersten beiden Tagen putzten, reinigten und sammelten ca. 850 Schüler und 165 Lehrer, Erzieherinnen und zahlreiche Eltern in neun Cottbuser Schulen und neun Kindertagesstätten sowie auf dem dazugehörenden Umfeld.

Hauptaktionstag in der Stadt war der 04. April. 700 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich in den 11 Stadtteilen an der Verschönerung ihres Wohnumfeldes. Die Ortsbeiräte und Bürgervereine sorgten für die Auswahl der öffentlichen Flächen und für die Organisation und Durchführung des Frühjahrsputzes vor Ort.

Wieder mit dabei waren die beiden großen Cottbuser Wohnungsgesellschaften GWC und GWG sowie der Eigenbetrieb Grün- und Parkanlagen und der städtische Fachbereich Grün- und Verkehrsflächen. Die bisherigen Mitarbeiter des City-Service von der Regionalwerkstatt Brandenburg halfen in den Stadtteilen Schmellwitz, Stadtmitte und Sachsendorf. Ebenso engagierten sich die Mitarbeiter der Stadtwerke; sie sorgten im Bereich des Brauhauses und des Parkhauses für mehr Ordnung und Sauberkeit.

Ein großes Dankeschön geht an das Entsorgungsunternehmen ALBA GmbH, das - wie in den vergangenen Jahren - kostenfrei 20 Container, zwei Kehrmaschinen und zwei Teams mit je einem Fahrzeug für die Sammlung der Müllsäcke bereitstellte.
Insgesamt wurden von den an der Frühjahrsaktion Beteiligten ca. 38 Tonnen Unrat und Grünschnitt gesammelt. Im Stadtteil Dissenchen wurde sogar altes Mauerwerk vom Sportplatz beräumt. In Schmellwitz pflanzten Akteure des „Offenen Netzwerkes“ und des Projektes ZinS (Zukunft in Schmellwitz) 16 Laub- und sechs Obstbäume. Die finanziellen Mittel dafür kamen aus dem Bonusprojekt des Regionalbudgets.

Fazit: Es waren gelungene Aktionstage mit einem guten Ergebnis, das in den gesäuberten Stadtteilen auch deutlich sichtbar ist. Allen Beteiligten sei nochmals gedankt für ihr Engagement für ein sauberes und schönes Cottbus