Baumfällungen notwendig

09.02.2009

Um im Stadtgebiet die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, ist die kurzfristige Fällung einiger Straßenbäume erforderlich. Dazu gehört der Silberahorn auf dem Berliner Platz. Sein Holz wurde über viele Jahre durch Pilze wie Lackporling und Zunderschwamm abgebaut. Der Baum ist nun nahezu vollständig ausgehöhlt und hat an diesem Standort seine Altersgrenze erreicht. Ob hier neue Bäume gepflanzt werden, wird im Zusammenhang mit der beabsichtigten Umgestaltung des Berliner Platzes geprüft.

An der Kreuzung August-Bebel-Straße/ Friedrich-Engels-Straße müssen im Bereich des Spielplatzes 12 Hybrid-Pappeln und in unmittelbarer Nachbarschaft sieben Baumhaseln an der August-Bebel-Straße gefällt werden. Die Hybrid-Pappeln haben stark beschädigte Wurzeln und verursachen an der Gehwegdecke beträchtliche Schäden. Die Pappeln an der Friedrich-Engels-Straße sind von sehr schlechter Vitalität und sterben ab; die bereits stark eingekürzten Baumhaseln verkümmern. Eine relativ vollbekronte Baumhasel ist aufgrund einer fortgeschrittenen Fäule im Wurzelstock umsturzgefährdet.
Auch eine Robinie auf dem Schillerplatz ist in ihrer Stand- und Bruchsicherheit so beeinträchtigt, dass sie ebenfalls entfernt werden muss.

Im Bereich des Spielplatzes wurden - im Auftrag der Stadtverwaltung - bereits vier Linden, drei Rotblühende Kastanien und zwei Roteichen gesetzt. Ob weitere Baumpflanzungen möglich sind, wird geprüft; Dies hängt beispielsweise auch von der Lage des unterirdischen Leitungsnetzes ab.

Die Fällungen beginnen voraussichtlich am 16. Februar. Der Spielplatz ist während dieser Arbeiten gesperrt.
Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich in den genannten Straßen auf vorübergehende räumliche Einschränkungen einzustellen.