Samstag
02.10.2021, 15:00 – 19:00 Uhr

Die Schirmfrau der 31. Frauenwoche, Daniela Kerzel – Geschäftsführerin der CMT Cottbus Congress, Messe & Touristik GmbH und der Cottbuser Gartenbaugesellschaft 1995 mbH sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz, Sabine Hiekel, laden zur Cottbuser Eröffnungsveranstaltung ein.

Thema der Veranstaltung ist die seit März 2020 bestehende Corona-Pandemie, die die entscheidendste Krise der demokratischen Staaten und Gesellschaften nach dem 2. Weltkrieg zu sein scheint. Von erheblichen Grundrechtseingriffen über die strapazierte Funktionsfähigkeit der politischen Institutionen bis hin zu immensen wirtschaftlichen und sozialen Folgeschäden stellt sie unser Gemeinwesen auf eine vorher nicht gekannte Probe. Corona zeigt wie durch ein Brennglas, dass die Krise auch eine beträchtliche Geschlechterdimension hat. Die Schirmfrau wird in ihrer Rede darauf näher eingehen. In einer Podiumsdiskussion kommen drei Frauen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Kindertagesstätten zu Wort, die darüber berichten, welche Herausforderungen und Auswirkungen sie durch die Pandemie zu bewältigen hatten. Diese Frauen stehen beispielgebend für die vielen Superheldinnen, die in systemrelevanten Bereichen ihre Arbeit leisten und mitunter auch am Limit sind.

Daniele Kerzel
Daniele Kerzel
Foto: CMT Cottbus GmbH
Wichtiger Hinweis
Anmeldung: Bis 28. September unter 0355 612 2018 (Fr. Hiekel) oder per Mail an: Sabine.Hiekel@cottbus.de erbeten.