Die Zulassungsbehörden der Stadt Cottbus und der Landkreise Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz sind als Kooperationspartner berechtigt, Anträge zu Fahrzeug-Zulassungen, die in die örtliche Zuständigkeit der anderen Kooperationspartner fallen, entgegenzunehmen, zu bearbeiten und zu bescheiden.

WICHTIG: bei Zulassung von Fahrzeugen auf bereits vorab reservierte Kennzeichen ist die Vorlage der Reservierungs-PIN bzw. Reservierungs-Nummer zwingend erforderlich.</p>

Bitte beachten Sie, dass die Neuvergabe eines amtlichen Kennzeichens nach der Abmeldung eines Fahrzeuges am selben Tag aus technischen Gründen für die Landkreise SPN und OSL nicht möglich ist. Hierfür sprechen Sie bitte in der für Sie zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde vor

Sie möchten ein Fahrzeug ins Ausland verbringen.
Seit 1. Juli 2010 müssen für Fahrzeuge, die mit einem Ausfuhrkennzeichen (Zoll, Export) versehen werden, Steuern gezahlt werden (§13 KraftStG).
Danach darf eine Zulassung erst erfolgen, wenn nachgewiesen ist, dass den Vorschriften über die Kraftfahrzeugsteuer genügt ist.

Erforderliche Unterlagen

- Personalausweis oder (Reise)-Pass
- Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
- Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
- Versicherungsbestätigung (nach § 19 Abs.1 Nr.1 Fahrzeug- Zulassungs- Verordnung -FZV- in Verbindung mit dem Gesetz über die Haftpflichtversicherung für ausländische Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger
- Bankverbindung (IBAN / bei ausländischen Konten auch BIC)- bitte das als Download bereitgestelltes Formular SEPA-Lastschriftmandat vollständig ausfüllen

- bei Erledigung durch Dritte ist zusätzlich vorzulegen:
* Vollmacht
* Personaldokument des Fahrzeughalters

Voraussetzungen

- gültige Hauptuntersuchung (mindestens für den Zeitraum des Versicherungsschutzes)
- Vorführpflicht des ins Ausland zu bringenden Fahrzeuges oder eine durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen ausgefertigte Bestätigung der Fahrzeug-Ident-Nummer (FIN) nur bei Vorlage ausländischer Fahrzeugdokumenten
- wohnt der Antragsteller im Ausland muss er persönlich in der Zulassungsbehörde vorsprechen - die Bevollmächtigung eines Dritten ist hier nicht möglich!

Allgemeine Hinweise

Bei Zulassung auf Firmen sind im Allgemeinen zusätzlich vorzulegen:
- Gewerbeanmeldung
- Auszug aus dem Handelsregister
Bitte informieren Sie sich vor Antragstellung auch telefonisch über benötigte Unterlagen, da hier nicht alle Besonderheiten für die Zulassung auf eine Firma dargelegt werden können.

Rechtsgrundlagen

Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV) in Verbindung mit der Verordnung über den Internationalen Kraftfahrzeugverkehr (IntVO)

Gebühren

Gebühren gemäß Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)

verfügbare Formulare/Dokumente

Weitere Informationen

Kontakt

Name
Kfz-Zulassungsbehörde
E-Mail-Adresse
Telefon
0355-6124751

Kontakt

Name
Kfz-Zulassungsbehörde
E-Mail-Adresse