Die Zulassungsbehörden der Stadt Cottbus und der Landkreise Spree-Neiße (SPN) und Oberspreewald-Lausitz (OSL) sind als Kooperationspartner berechtigt, Anträge zu Fahrzeug-Zulassungen, die in die örtliche Zuständigkeit der anderen Kooperationspartner fallen, entgegenzunehmen, zu bearbeiten und zu bescheiden.
WICHTIG: bei Zulassung von Fahrzeugen auf bereits vorab reservierte Kennzeichen ist die Vorlage der Reservierungs-PIN bzw. Reservierungs-Nummer zwingend erforderlich.</p>

Bitte beachten Sie, dass die Neuvergabe eines amtlichen Kennzeichens nach der Abmeldung eines Fahrzeuges am selben Tag aus technischen Gründen für die Landkreise SPN und OSL nicht möglich ist. Hierfür sprechen Sie bitte in der für Sie zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde vor

Sie möchten ein Fahrzeug außer Betrieb setzen.

Erforderliche Unterlagen

- Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
- Kennzeichen

Achtung:
- bei notwendiger Abmeldung wegen Diebstahl des Fahrzeuges ist eine Diebstahlanzeige vorzulegen!

Voraussetzungen

Das Fahrzeug ist in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen

Allgemeine Hinweise

Ein Fahrzeug kann für max.7 Jahre außer Betrieb gesetzt werden. Wird diese Frist überschritten und sind die Fahrzeugdaten beim Kraftfahrt-Bundesamt gelöscht, so erlischt auch die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug und gilt als endgültig aus dem Verkehr gezogen.
- Bei der Außerbetriebsetzung kann das Kennzeichen für dasselbe Fahrzeug wieder reserviert oder für ein neues Fahrzeug verwendet werden.
- die Wiederverwendung am selben Tag ist nicht für die Landkreise SPN und OSL möglich

Rechtsgrundlagen

Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV)

Gebühren

- gemäß Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOST)

Fristen

- Die Außerbetriebsetzung ist für max. 7 Jahre möglich.

verfügbare Formulare/Dokumente

Weitere Informationen

Kontakt

Name
kfz-zulassung
E-Mail-Adresse
Telefon
0355-6124751

Kontakt

Name
Stadtbüro City
E-Mail-Adresse
Telefon
0355-612 2070