Werkleiter/in im Glad-House

Stellenausschreibung

Die kreisfreie Stadt Cottbus sucht für ihren Eigenbetrieb Jugendkulturzentrum Glad-House zum 01.04.2018 einen/eine

Werkleiter/in

Das Jugendkulturzentrum Glad-House im Südosten Brandenburgs wird seit 1990 als gemeinnütziges Soziokulturelles Zentrum mit den Bereichen Veranstaltungsbüro (mit einem Schwerpunkt Popularmusik), Obenkino und Literaturwerkstatt (kulturpädagogischer Bereich) betrieben. Es realisiert jährlich ca. 700 Angebote für ca. 50.000 Nutzer. Das Kulturzentrum ist als Eigenbetrieb wirtschaftlich und organisatorisch eigenverantwortlich und arbeitet nach der Eigenbetriebsverordnung des Landes Brandenburg und der Betriebssatzung des Eigenbetriebes. Das Land Brandenburg fördert das Kulturzentrum kontinuierlich.

Als Werkleiter/in leiten Sie den Eigenbetrieb fachlich, wirtschaftlich und organisatorisch selbständig und sind für die operative und strategische Steuerung des Eigenbetriebes verantwortlich. Sie treffen Entscheidungen in allen Angelegenheiten der laufenden Betriebsführung und vertreten den Eigenbetrieb im Rahmen der Betriebssatzung eigenständig im Außenverhältnis.

Der/die künftige Leiter/in wird von der Stadtverordnetenversammlung zum Werkleiter/in bestellt.

Zu Ihren vorrangigen Aufgaben gehören:

  • Zielvorstellungen und Konzepte für die Aufgabenentwicklung des Eigenbetriebes unter Beachtung der konkreten Rahmenbedingungen strategisch weiter entwickeln
  • Fachliche und wirtschaftliche Führung des Eigenbetriebes
  • der Stadtverordnetenversammlung, den Fachausschüssen und dem Werksausschuss des Eigenbetriebes unmittelbar über die Arbeit des Eigenbetriebes Rechenschaft zu legen, Beschlüsse vorbereiten und nach Beschlussfassung umsetzen
  • das Personal führen, die Ablauforganisation und den Personaleinsatz steuern •
  • Personalangelegenheiten im Rahmen der Betriebssatzung und unter Beachtung des Arbeitsrechts sowie Tarifrechts (TVöD) entscheiden
  • die Wirtschaftlichkeit und Effizienz sicherstellen, Haushaltsansätze entwickeln, über Budgets und Zuschüsse verhandeln, Förder- und Drittmittel akquirieren, die Wirtschaftspläne erarbeiten, das Berichtswesen sowie die Aufstellung und Prüfung der Jahresabschlüsse steuern und absichern
  • Ausschöpfung des Einnahmepotentials sicherstellen, über den Einsatz von Haushaltsmitteln entscheiden, Ausschreibungen und Auftragsvergaben vorbereiten und durchführen, geeignete Controlling Maßnahmen verantworten und die Erfüllung der Aufgaben des Betriebes evaluieren
  • den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb (Gastronomie) verantwortlich steuern und führen

Vorausgesetzt werden:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit kulturwissenschaftlichem, betriebswirtschaftlichem oder geisteswissenschaftlichem Abschluss
  • Erfahrungen in der soziokulturellen und künstlerischen Arbeit und Veranstaltungstätigkeit
  • Gesetzeskenntnisse entsprechend den Aufgaben, insbesondere des Eigenbetriebsrechts, des Verwaltungsrechts, Gemeinnützigkeitsrechts, Steuerrechts, Haushalts- und Kassenrechts, Vertragsrechts, Urheberrechts, öffentliches Vergaberechts, Arbeits- und Tarifrechts sowie solide kaufmännische Kenntnisse sowie grundlegend Kenntnisse des Jugendschutzes und der Gewerbeordnung, der Versammlungsstättenverordnung und Veranstaltungstechnik
  • Strategisches und konzeptionelles Denken, Erfahrungen in der Führung von Mitarbeitern, planerische und organisatorische Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick
  • Überdurchschnittliches Engagement einschließlich Bereitschaft zur Abend- und Nachtarbeit sowie Sonn- und Feiertagsarbeit im Rahmen der Veranstaltungstätigkeit
  • Teamfähigkeit mit hoher Sozial- und Führungskompetenz
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung

Wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Führungsaufgabe
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit (40h/Woche)
  • eine tarifgerechte Bezahlung nach EG 12 entsprechend EGO zum TVöD

Als künftige/r Werkleiter/in identifizieren Sie sich stark mit der Stadt Cottbus und der Region Niederlausitz. Bei Wohnungssuche vor Ort sind wir Ihnen gern behilflich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen (einschließlich tabellarischer Lebenslauf und Zeugniskopien). Im Laufe des Bewerberverfahrens werden wir ein ausführliches polizeiliches Führungszeugnis abfragen. Für weitergehende Informationen und Nachfragen zum Eigenbetrieb steht der Werkleiter Herr Dulitz gern zur Verfügung (Mail: dulitz@gladhouse.de).

Schriftliche Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail) sind bis zum 24.09.2017 an den FB Verwaltungsmanagement der Stadtverwaltung Cottbus, Neumarkt 5, 03046 Cottbus zu richten.

Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischenbescheiden wird abgesehen.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Stadtverwaltung Cottbus im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten (z.B. Fahrt- und Bewerbungskosten) nicht übernommen werden.

gez. Holger Kelch
Oberbürgermeister