Erteilung von befristeten Aufenthaltserlaubnissen - Blaue Karte EU für Hochqualifizierte

Die Blaue Karte EU ist ein Aufenthaltstitel, also ein Nachweis(Dokument) über den legalen Aufenthalt eines Angehörigen eines Drittstaates in einem EU-Mitgliedsstaat zum Zwecke der Erwerbstätigkeit. Die Blue Card ist also für Angehörige von Nicht EU-Staaten gedacht. Wenn Sie einen Hochschulabschluss haben, können Sie zum Arbeiten in Deutschland eine Blaue Karte EU bekommen. Dazu ist ein bestimmtes Mindestgehalt erforderlich.
Gegenüber einer rein nationalen Aufenthaltserlaubnis zwecks Erwerbstätigkeit hat die Blaue Karte EU als unionsrechtliche Regelung folgende Vorteile:

- Nach 33-monatiger Beschäftigung ist eine Niederlassungserlaubnis unter bestimmten Voraussetzungen (insbesondere der Bezahlung von Rentenversicherungsbeiträgen) zu erteilen. Eine Fristverkürzung auf 21 Monate ist möglich, wenn Sprachkenntnisse mit dem Niveau B1 (GER) nachgewiesen werden.

- Die Blauen Karte EU erlischt erst nach 12 Monaten nach der Ausreise aus Deutschland.

Erforderliche Unterlagen

Die erforderlichen Unterlagen sind bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung zu erfragen. In jedem Fall ist jedoch vorzulegen:
• gültiger Pass
• Arbeitsvertrag
• Nachweis über Krankenversicherung
• Nachweis über deutschen, anerkannten ausländischen oder einen einem deutschen Hochschulabschluss vergleichbaren ausländischen Hochschulabschluss
• 1 biometrisches Passfoto

Voraussetzungen

Eine Blaue Karte EU kann ein Ausländer, der Staatsangehöriger eines Nicht-EU Landes ist, für Deutschland gemäß § 18 b Abs. 2 AufenthG beantragen, wenn er

- einen deutschen oder einen anerkannten ausländischen oder einen einem deutschen Hochschulabschluss vergleichbaren ausländischen Hochschulabschluss und

- einen Arbeitsvertrag mit dem entsprechenden Mindestgehalt hat.
Die Mindestgehaltsgrenze beträgt zwei Drittel der jährlichen Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung. Im Jahr 2020 beträgt das Mindestgehalt monatlich 4600 € brutto (55.200 Euro pro Jahr).
Falls Sie in einem Mangelberuf arbeiten, müssen Sie im Monat mindestens 3.588 Euro brutto verdienen (43.056 Euro im Jahr). Mangelberufe sind bestimmte Berufe, für die es in Deutschland zu wenige Arbeitskräfte gibt, dazu zählen insbesondere: Naturwissenschaftler, Mathematiker, Ingenieure, Humanmediziner und akademische Fachkräfte in der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Allgemeine Hinweise

Die Blaue Karte EU ist zunächst für höchstens vier Jahre gültig. Wenn das Arbeitsverhältnis für weniger als vier Jahre bestehen soll, es also befristet ist, wird die Blaue Karte für die Dauer des Arbeitsvertrags plus drei Monate erteilt. Sie kann danach verlängert werden bzw. es wird eine Niederlassungserlaubnis erteilt.
Die Einreise nach Deutschland richtet sich nach den allgemeinen Einreisevorschriften. Danach muss für Angehörige der meisten Drittstaaten der Antrag auf die Blue Card EU vor der Einreise nach Deutschland gestellt werden. Zuständig ist die jeweilige deutsche Auslandsvertretung.

Gebühren

Ersterteilung 100 Euro
Verlängerung bis drei Monate 96 Euro
Verlängerung über drei Monate 93 Euro
Gebührenermäßigung richtet sich nach §§ 52 und 53 der Verordnung zum Aufenthaltsgesetz

Onlinevorgang

Kontakt

Name
Allgemeine Ausländerangelegenheiten
Anschrift
Karl-Marx-Str. 67
03044 Cottbus