Anzeige zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, z.B. Heizölanlagen

Erforderliche Unterlagen

Ausgefülltes Anzeigeformular inklusive der darin geforderten Anlagen

Allgemeine Hinweise

Die Prüfung durch einen Sachverständigen ist in vielen Fällen vor der Inbetriebnahme oder bei einer wesentlichen Änderung erforderlich.
Das Austreten wassergefährdender Stoffe ist unverzüglich der nächsten Polizeidienststelle, der Leitstelle Lausitz oder der unteren Wasserbehörde zu melden, wenn eine Verunreinigung oder Gefährdung eines Gewässers oder das Eindringen in die Kanalisation nicht auszuschließen ist.

Rechtsgrundlagen

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) vom 18. April 2017 (BGBl.I S.905)
§ 21 Brandenburgisches Wassergesetz (BbgWG) vom 2. März 2012 (GVBl.I/12, Nr.20)

Gebühren

Gebührenpflichtig entsprechend der Gebührenordnung des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (GebOMUGV)

Fristen

Die Anzeige ist mindestens 6 Wochen vor Baubeginn schriftlich einzureichen.

verfügbare Formulare/Dokumente

Kontakt

Name
Fachbereich Umwelt und Natur
E-Mail-Adresse
Anschrift
Neumarkt 05
03046 Cottbus
Telefon
0355 612 2750