Beauftragte für sorbische/wendische Angelegenheiten

Der/die Beauftragte für sorbische/wendische Angelegenheiten sorgt für die Sicherstellung der Umsetzung der sorbischen/wendischen Minderheit eingeräumten Rechte und ihrer kontinuierliche Förderung, insbesondere in Bezug auf den Erhalt der sorbischen/wendischen Sprache.

Johannisreiter

Aufgaben

  • Prüfung von Stadtverordneten- und Ausschussvorlagen auf ihre Auswirkung innerhalb der Kommune, Abgabe von Stellungnahmen und Erarbeitung von eigenen Vorlagen
  • konzeptionelle Entwicklung, Beratung und Begleitung von Projekten, Tagungen und Veranstaltungen
  • Anleitung und Zusammenarbeit mit Vereinen, freien Trägern und allen sorbischen/wendischen Institutionen
  • Bürger- und Bürgerinnenberatung in sorbischen/wendischen Angelegenheiten
  • Öffentlichkeits- und Vortragsarbeit
  • Übersetzungen von Beschlüssen und Bekanntmachungen in die niedersorbische Sprache (zum Beispiel Wahlbekanntmachungen, Bekanntmachungen über die Auslegung des Wählerverzeichnisses und Abstimmungsbekanntmachungen)
  • regionale und überregionale Pressearbeit für die deutsche und sorbische/wendische Presse sowie Auswertung der sorbischen/wendischen Presse
  • Begutachtung von Förderanträgen zu sorbischen/wendischen Belangen
  • Schutz und Förderung der sorbischen/wendischen Sprache und Kultur insbesondere in Kindertagesstätten und Schulen

Berichte der Beauftragten für sorbische/wendische Angelegenheiten der Stadt Cottbus

Allgemeine Informationen

Anschrift
Beauftragte für sorbische/wendische Angelegenheiten der Stadt Cottbus/Chóśebuz
Anna Kossatz-Kosel
Anschrift
Neumarkt 5
03046 Cottbus
Telefon
0355 612-2014
Fax
0355-612-132014