Ziel ist es durch dieses Projekt einen Nachteilsausgleich für die teilnehmenden Menschen mit Migrationsbiographie zu schaffen und Ihnen Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. Durch einen Yoga Kurs erfahren sich die Teilnehmenden als selbstwirksam, und stärken ihr Selbstwertgefühl durch das meistern von körperlich anspruchsvollen Bewegungen. Dadurch wird die Resilienz gestärkt ebenso wie die Fähigkeit sicher in unterschiedlichen sozialen Situationen aufzutreten und zu agieren. Zudem wirkt ein Yoga Kurs nach der Pandemiesituation reaktivierend und führt zu einer höheren Bereitschaft in Interaktion zu treten und fördert weiterführend andere Integrationsprozesse, durch die erhöhte Teilnahmebereitschaft in Gruppen.

Ausschreibung und Anlagen zum Download:

1"Buntes Yoga" - Sport für Empowerment von Frauen (PDF / 135.49 KByte / 30.06.2021)
2Bewertungsbogen (PDF / 61.61 KByte / 30.06.2021)