Mobilitätskonzept Altstadt

Die Stadt Cottbus/Chóśebuz hat im November 2018 ein integriertes Verkehrskonzept in Auftrag gegeben, das sich mit nachhaltiger Mobilität für das Gebiet der Cottbuser Altstadt beschäftigt

Dabei sollen folgende Fragen erörtert werden:

  • Wie kann die Erreichbarkeit der Altstadtquartiere mit ÖPNV, Rad und Fuß verbessert werden?
  • Welche Verknüpfungsstellen zwischen ÖPNV – Rad – Fuß – PKW sind dafür notwendig?
  • Wie kann ein nachhaltiger und verträglicher Lieferverkehr in der Altstadt organisiert werden?
  • Wie können Formen der Elektromobilität (E-Car und E-Bike) integriert werden?
  • Welche verkehrslenkenden und baulichen Maßnahmen sind für die Umsetzung der Ziele notwendig?

Ziel ist es, eine nachhaltige und CO2-arme multimodale Mobilität für Einwohner und Gäste der Altstadt zu konzipieren und zeitnah umzusetzen.

Im Rahmen der Erarbeitung des Konzeptes ist eine intensive Beteiligung der Händler, Gastronomen, Anwohner und Gäste der Altstadt vorgesehen.

Das Vorhaben "Nachhaltiges multimodales Mobilitätskonzept für die Cottbuser Altstadt" wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) des Förderprogramms "Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Verkehr (Mobilitätsrichtlinie)" unterstützt.

Allgemeine Informationen

Anschrift

Stadtverwaltung Cottbus
Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Str. 67
03044 Cottbus

Ansprechpartner

Herr Koritkowski

Zimmer 4.082

Telefon
0355 612-4134
Fax
0355 612-134134