Ausbau Münzstraße und Kreuzgasse einschließlich Gehweg Sandower Straße

Bauzeit

Baubeginn: 02. November 2009
Bauende: Ende August 2010

Die Straße liegt im Sanierungsgebiet Modellstadt-Innenstadt. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Bund-Länder-Programms Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen durch das Landesamt für Bauen und Verkehr gefördert.
Das Bauvorhaben ist eine Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Cottbus mit der Lausitzer Wasser GmbH.

Leistungsumfang
Leistungen im Auftrag der Stadt Leistungen im Auftrag der LWG
Tief- und Straßenbau Neubau Trinkwasserleitung
Straßenbeleuchtung Kanalbauarbeiten
Landschaftsbau

Baubereich

Ausbau der Straßenzüge der Münzstraße, der Kreuzgasse im Areal zwischen der Sandower Hauptstraße und der F.-Ludwig-Jahn-Straße.

Bauablauf 2009

Bau von der Sandower Straße bis zum Münzturm einschließlich bis in Höhe Münzstr. Nr. 7 und Erneuerung des Gehwegbereiches der Sandower Str. 11 bis 14.

Die restlichen Baubereiche werden nach der Winterpause, frühestens ab Ende März 2010 realisiert.

Verkehrsführung

Anliegerverkehr als auch Fahrzeuge der Ver- und Entsorgung gelangen über die F.-Ludwig-Jahn-Str. in die Kreuzgasse und über die Münzstr. wieder auf die F.-L.-Jahn-Straße.

Im Zuge der Baumaßnahme musste am 21.11.09 eine Ulme, welche in einen Teil der Stadtmauer als Wildwuchs eingewachsen war, abgetragen worden. Der Stammfußbereich des Wildwuchses hat sich ungünstig verwachsen und beschädigte dadurch das Denkmal Stadtmauer. Als Ausgleichs- und Ersatzpflanzung ist im Bereich der Münzstraße eine Hopfenbuche vorgesehen.

Im Rahmen des Baufortschritts sind Archäologische Funde aus dem Mittelalter im Baubereich Münzstraße/ Sandower Straße aufgetreten. Speziell die Auffindung der Gründungsreste des alten Stadttores „Sandower Tor“ war archäologisch sehr bedeutsam.

Bildergalerie

Bautenstand 04.05.2010

Bautenstand Ende Mai 2010