5. Cottbuser Familientag im Puschkinpark

Zum bereits fünften Mal luden die Stadt Cottbus/Chóśebuz und anerkannte Träger der freien Jugendhilfe sowie weitere Einrichtungen und Projekte am 16.09.2018 zum Cottbuser Familientag im Puschkinpark ein.

Das Wetter zeigte sich von seiner sonnigsten Seite und so begrüßten die Sozialdezernentin der Stadt Cottbus/Chóśebuz Frau Dieckmann gemeinsam mit der Kinder- und Jugendbeauftragten Frau Materna, dem Jugendamtsleiter Herrn Schneider und dem Leiter des Teams Jugend und Familie Herrn Krieger die vielen Mitgestalter, Politiker und Abgeordnete sowie zahlreiche Familien der Stadt Cottbus/Chóśebuz ab 14:00 Uhr.

Alle großen und kleinen Besucher hatten Gelegenheit, die vielen Stände, die eine breite Palette aus den Projekten der Familienförderung speziell auch der Frühen Hilfen abbildeten, zu erkunden.

Nach einer Stärkung am Kuchenbasar, am Eis- oder Kaffeestand oder aber an der Smoothie-Bar konnten sich die Familien mit unterschiedlichsten kreativen und informativen Angeboten den Nachmittag vertreiben. Bunt her ging es beim Kinderschminken oder beim Button-Airbrush. Beim Herstellen von Traumfängern und Stoffanhängern konnten sich Kinder eine schöne Erinnerung an diesen Tag basteln. Auf der Daggibahn, der Krabbelstraße sowie dem Kettcar-Racing herrschte großer Andrang und richtig getobt wurde bis zum Abend vor allem auf der Hüpfburg. Wer einmal selbst musizieren wollte, konnte sich am Musikstand beim gemeinsamen Singen ausprobieren. Geschicklichkeit war vor allem beim Bogenschießen oder Dosenwerfen gefragt. Den Durst konnte zwischendurch immer wieder an der Trinkwasserbar der Lausitzer Wasser Gesellschaft gelöscht werden.

Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, auf die Bedeutung von Familie und die damit einhergehenden Unterstützungsangebote für Familien in der Stadt Cottbus/Chóśebuz aufmerksam zu machen. In jedem Cottbuser Stadtteil befinden sich Familienprojekte, die Eltern in ihren verschiedenartigen Lebensalltag beratend und begleitend unterstützen können.

Ein besonders großes Dankeschön geht an die unzähligen Mitgestalter, Helfer und Organisatoren, die diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis werden ließen.