Die Corona-Lage in Cottbus/Chóśebuz

7-Tage-Inzidenz
7-Tage-Inzidenz
Stadt Cottbus/Chóśebuz

Die Stadt informiert hier tagaktuell zur Entwicklung der Infektionslage und verweist auf aktuelle Regelungen der Kommune und des Landes Brandenburg.

Am 25.11.2020 wurden 42 neue Covid-19-Infektionen bei Personen mit Hauptwohnsitz in Cottbus/Chóśebuz bestätigt.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 208 .


Stand: 25.11.2020, 10:00Uhr
Labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen
(kumuliert ab 10. Kalenderwoche):
1053
Veränderung zum Vortag: + 42
Genesene Patienten: 289
Verstorbene Personen (Veränderung zum Vortag): 25 (0)
Aktuell infizierte Personen: 739
Patienten in Behandlung in Zusammenhang mit Corona im CTK: 57
davon intensivmedizinisch: 17
Personen in Quarantäne: 2.688
7-Tage-Inzidenz: 208

Hotline der Stadt Cottbus/Chóśebuz

  • Gesundheitsamt (Hotline ausschließlich für medizinische Fragen, Corona-Verdachtsfälle und Quarantäne)
    • Montag bis Freitag: 08:00 – 16:00 Uhr
    • Samstag und Sonntag: 09:00 - 15:00 Uhr
    • Telefon : 0355 612-3200
    • E-Mail: gesundheitsamt@cottbus.de


  • Pflege ( Hotline ausschließlich für Fragen rund um das Thema Pflege in Verbindung mit Corona)
    • Montag bis Freitag: 08:00 – 16:00 Uhr
    • Telefon: 0355 612-3250


  • Mehrsprachige Hotline für Corona-Fragen
    • Sprachen: Englisch, Arabisch, Kurdisch, Persisch/Dari, Russisch und Urdu/Hindi
    • Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
    • Telefon: 0355 612-4000

    • Sprache: Englisch
    • Samstag und Sonntag von 10:00 bis 14:00 Uhr
    • Telefon: 0157 37654138


  • Sicherheitszentrum ( Hotline für Fragen zur Eindämmungsverordnung:)
pixabay

Allgemeinverfügung in der Stadt Cottbus/Chóśebuz über die erweiterte Maskenpflicht im Schul- und Hortbetrieb vom 20.11.2020

Die an Cottbuser Schulen und Horten seit dem 17.11.2020 geltende erweiterte Maskenpflicht wird bis zum 18.12.2020 verlängert.

Land Brandenburg

Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - SARS-CoV-2-EindV) vom 30. Oktober 2020

Neuregelungen vom 02.11.2020 bis 30.11.2020 im Land Brandenburg betreffen u.a.:

  • Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum
  • Abstands- und Hygieneregeln
  • Erweiterte Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung
  • Schließung von Gaststätten, Clubs, Bars, ...
  • Schließung von Freizeiteinrichtungen, wie bspw. Theater, Konzert- und Opernhäuser, Museen, Schwimmbäder ...
  • Verbot von touristischen Beherbergungen
  • Begrenzung der Teilnehmerzahl an Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter
  • Verbot bestimmter körpernaher Dienstleistungen
  • Untersagung des Sportbetriebs auf und in allen Sportanlagen

Verordnung zu dem Corona-Virus für das Land Brandenburg vom 30. Oktober 2020 über befristete Maßnahmen zur Eindämmung in Einfacher Sprache

Laura Koal

Allgemeinverfügung zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Virus SARS-CoV-2 (sog. "Corona-Virus") vom 26. Oktober 2020

Neuregelungen seit 28.10.2020 in der Stadt Cottbus/Chóśebuz betreffen:

  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch auf Märkten, in Fußgängerzonen, Haltestellen u. ä.
  • Alkoholverkaufsverbot in der Zeit von 23:00 bis 6:00 Uhr
Cottbus weltweit

Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg,
Auszug: Alle Einreisenden aus internationalen Corona-Risikogebieten müssen sich bei der Rückkehr nach Deutschland unverzüglich auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von zehn Tagen nach ihrer Einreise ständig dort absondern.
Ausnahmen, bspw. zum "kleinen Grenzverkehr", sind in der Verordnung geregelt.

Risikogebiete werden durch das Robert Koch-Institut veröffentlicht.

Häufig gefragt

Wer muss wie lange bei einer Corona-Infektion oder einem -Kontakt in Quarantäne? Wer wird getestet?

Ablaufschema der coronabedingten Arbeit des Gesundheitsamtes der Stadt Cottbus/Chóśebuz (Stand 23.11.2020) (PDF / 540.40 KByte / 23.11.2020)


Stadt Cottbus/Chóśebuz

Erkältungssymptome: Darf mein Kind in die Schule und Kita? (PDF / 167.65 KByte / 12.11.2020)

Jan Gloßmann

Die Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz wird Bürgeranliegen in den kommenden Wochen aus epidemiologischen Gründen ausschließlich mit Terminvergaben bearbeiten.


Für folgende Verwaltungseinrichtungen gelten weiterhin die folgenden Kontakt -E-Mails, -Telefonnummern und Online-Terminvergaben:

  • Bürgerservice
    (Wohngeld / Wohnungswesen, Standesamt, Stadtbüro, Ausländerbehörde, Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde, Straßenverkehrsbehörde)
    Für das Stadtbüro können auch wieder Termine für Samstage gebucht werden.

  • Jugendamt
    (Soziale Dienste, Finanzielle Hilfen, Kindertagesbetreuung, Jugend und Familie, Amtsvormundschaften / Amtspflegschaften)

  • Gesundheitsamt

Die Kontaktnummern der anderen Organisationseinheiten finden Sie auf der jeweiligen Seite des Fachbereichs.

Beim Betreten und während des gesamten Aufenthalts in den Verwaltungsstandorten der Stadt Cottbus/Chóśebuz ist eine textile Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Allgemeine Informationen