Antrag auf Übersendung eines Eintragungsscheins (Briefwahlunterlagen) für das Volksbegehren

Erläuterungen zum Antrag auf Übersendung eines Eintragungsscheins (Briefwahlunterlagen) für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen"

Mit Hilfe des folgenden Kontaktformulars können Sie bei der Stadt Cottbus einen Eintragungsscheins für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen" beantragen. Eintragungsscheine können bis zwei Tage vor Ablauf der Eintragungsfrist beantragt werden (§ 8a Abs. 5 VVVBbg).

Die für die briefliche Eintragung erforderlichen Unterlagen (Eintragungsschein und Briefumschlag) werden der antragstellenden Person ab dem 29. August 2017 entgeltfrei übersandt. Bei der brieflichen Eintragung muss der Eintragungsberechtigte den Eintragungsschein so rechtzeitig an die auf dem amtlichen Briefumschlag angegebene Stelle absenden, dass der Eintragungsbrief dort spätestens am 28. Februar 2018, 16 Uhr eingeht.

Antrag auf Übersendung eines Eintragungsscheins für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen" (Briefwahlunterlagen)

Ihr Nachname *



Ihr Vorname *



Ihr Geburtsdatum *



Ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort) *



Versandanschrift, falls diese von oben genannter Wohnanschrift abweichen sollte (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)



Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Schriftlicher Antrag auf Übersendung eines Eintragungsscheins für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen"

Alternativ ist es möglich, auch schriftlich einen Eintragungsschein für das Volksbegehren zu beantragen. Termine und Verfahrensweise entsprechen dem Online-Antrag.

  • Einzelantrag (PDF / 59.42 KByte / 04.08.2017)
    Antrag auf Erteilung eines Eintragungsscheines für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten ‐ Kreisreform stoppen"

  • Sammelantrag (PDF / 60.33 KByte / 04.08.2017)
    Antrag auf Erteilung eines Eintragungsscheines für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten ‐ Kreisreform stoppen"