Hausnummern werden aufgrund von Bauanträgen, Mitteilungen über Baumaßnahmen oder auf Antrag der Eigentümer durch die verbandsfreien Gemeinden, Verbandsgemeinden oder Städte vergeben. Straßennamen und Hausnummern dienen der Orientierung im Stadt- bzw. Gemeindegebiet und erfüllen eine Ordnungsfunktion für alle personen- oder ortsbezogenen Daten.

Um Neubauten in eine bestehende Hausnummernfolge integrieren zu können, kann es erforderlich werden, bestehende Hausnummern zu ändern.

Die Kontrolle, ob eine Hausnummer durch den Eigentümer des Grundstücks/Hauses angebracht wurde, obliegt den Kommunen als allgemeine Ordnungsbehörde. Die örtliche Hausnummernbeschilderung wird ebenfalls bei Beanstandungen überprüft. Der/die Grundstückseigentümer/in wird danach aufgefordert, für eine vom Verkehrsraum aus sichtbare Hausnummer zu sorgen.

Rechtsgrundlage(n)

Erforderliche Unterlagen

  • Kopie vom Lageplan mit Projekteintrag und aktuellem Flurkartenauszug sind erforderlich

Voraussetzungen

  • Beantragung einer Hausnummer für ein bestehendes, zu errichtendes bzw. neu errichtetes Wohnhaus bzw. Gewerbe durch den Eigentümer (Baugenehmigung bzw. Bauanzeige muss beantragt sein)
  • Hausnummeränderung auf Grund von Straßenumbenennungen und zwingender Erfordernis von Neunummerierung
  • Hausnummeränderung zur Beseitigung unklarer Nummerierung

Kosten (Gebühren, Auslagen, etc.)

  • Gebühren entsprechend der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Cottbus

Formulare