PETER PAN Staatstheater Cottbus

BALLETT FÜR ALLE AB FÜNF JAHREN VON MANUEL-JOËL MANDON Nach Motiven von James Matthew Barrie Musikcollage: Manuel-Joël Mandon Libretto: Michael Böhnisch Uraufführung Wer kennt ihn nicht, den kleinen Jungen Peter Pan, der nie erwachsen werden möchte? Der nachts in den Schlafzimmern der Kinder erscheint, um sie mitzunehmen auf seine phantastische Reise nach Nimmerland. Denn dort lebt er zusammen mit einer Gruppe der „verlorenen Kinder“, deren Anführer er ist. – Eines Nachts fliegt Peter gemeinsam mit der kleinen Fee Tinkerbell geradewegs durch ein offenes Fenster zu den beiden Kindern Wendy und Michael der Familie Darling, die gerade das Haus voller anstrengender Gäste hat. Ahnt Peter, wie sehr er bei den Kindern willkommen ist? Dass Wendy, die sich soeben als artige Vorzeige-Tochter präsentieren musste, einfach nur lesen, träumen und spielen will, wie andere Kinder auch? Warum sollte sie plötzlich nur noch vernünftig sein? Dieser seltsame Junge dagegen, der seinen eigenen Schatten sucht und durch die Luft fliegt, als wäre es eine Selbstverständlichkeit, fasziniert sie. Als Peter Pan ihr und ihrem Bruder vorschlägt, mit ihm Nimmerland zu besuchen, wo man Kind bleiben kann, solange man mag, folgen sie ihm. Wie herrlich! Sie können plötzlich wie Peter fliegen – zumindest so lange, wie der Feenstaub reicht! Auf in das Abenteuerland, wo neben Meerjungfrauen, Indianern, Krokodilen und Piraten auch der finstere Käpt’n Hook lebt! Und was die beiden Geschwister dort zusammen mit Peter Pan, den „verlorenen Kindern“ und der Fee Tinkerbell erleben, ist im diesjährigen Weihnachtsmärchen zu verfolgen. Mit dieser Geschichte über eigene Verantwortung, über die Notwendigkeit, irgendwann erwachsen wer­den zu müssen und die „Peter Pans“ hinter sich zu lassen, laden die Tänzerinnen und Tänzer des Balletts zu einer aufregenden Abenteuerreise ein. Manuel-Joël Mandon, Choreograf, Tanz-Pädagoge, Regisseur und Komponist, wuchs auf in Europa, Lateinamerika, der Karibik, in Afrika und Neu Kaledonien. In seine Arbeit fließen die vielfältigen Einflüsse ein, die er dadurch aufnehmen konnte. Als Choreograf ist er in vielen Stilen zu Hause, vom klassischen Ballett bis zu Formen des zeitgenössischen populären Tanzes. Er ist Gründer und seit vielen Jahren Leiter eines eigenen Ensembles, der M.M. Dancers Berlin.