11 neue Covid-19-Infektionen in Cottbus/Chóśebuz bestätigt

14.10.2020
pixabay

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus/Chóśebuz ist deutlich gestiegen. Insgesamt 11 neue positive Fälle wurden registriert, so dass die Gesamtzahl nunmehr bei kumulativ 115 liegt. Die 7-Tage-Inzidenz – die Zahl der Neuinfektionen binnen 7 Tagen bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 44 und damit weiter über dem Grenzwert von 35.

Zu den neuen Fällen zählen u.a. ein Mitarbeiter des Carl-Thiem-Klinikums, zwei Beschäftigte eines Restaurants in der Innenstadt nach Auslandsaufenthalten sowie die Ehefrau eines in stationärer Behandlung befindlichen Corona-Patienten. Im Carl-Thiem-Klinikum werden aktuell 4 Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion stationär behandelt.

Als genesen eingestuft sind aktuell 50 Personen. Insgesamt 355 Personen stehen unter häuslich angeordneter Quarantäne, wobei diese Zahl fortlaufend aktualisiert wird (alle Angaben: Stand: 14.10.2020, 10:00 Uhr).